Auch nach der Apokalypse 2012 soll es Pornos geben!

Ja, ihr habt die Überschrift richtig gelesen.Die amerikanische Pornoproduktionsfirma Pink Visual baut einen Bunker um die vermeintlich 2012 anstehende Apokalypse zu überleben. In den Bunker sollen 1200 bis 1500 Menschen passen und die ersten Plätze sind natürlich für die Mitarbeiter der Pronokonzerns reserviert. Die unterirdische Anlage soll eine Bar, ein Produktionsstudio und eine eigene Brauerei enthalten.
Laut LOS ANGELES CBS hat der Bau auch schon begonnen. Hier ein Grundriss der Anlage:

Der Pink Visual-Sprecher Quentin Boyer sagte, “Ziel sei es die Apokalypse mit möglicht viel Komfort und Luxus zu überleben. ” Das das Ganze nun wirklich bis zum Ende gebaut wird halte ich aber für unwahrscheinlich. Es hört sich eher nach einem PR-Gag an. Ich frage mich nur, wann andere auf diese Idee kommen. Ob die Katholische Kirche wohl auch schon einen 2012-Bunker hat?

(via)

3 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>