Noah Band 1 + 2 – Rezension / Kritik

noahWie Ihr wisst bin ich immer wieder auf der Suche nach noch relativ unbekannten postapokalyptischen Geschichten und wieder einmal bin ich in der Welt der Comics fündig geworden. Dieses mal zog eine ganz besondere Comicreihe meine Aufmerksamkeit auf sich, da sie aus der Feder des Hollywood-Regisseurs Darren Aronofsky stammt, der schon für Schwergewichte wie The Wrestler, Black Swan oder The Fighter verantwortlich war. Der Verlag Ehapa Comic Collection hat seine Reihe Noah auf deutsch veröffentlicht und so sind bereits die beiden Bände Noah 01: Wegen der Bosheit der Menschen und Noah 02: Und von allem Gewürm erschienen. Aber werden diese beiden Bände den hohen Erwartungen gerecht? Schauen wir doch einfach mal rein!

Worum geht es in dem Comic?
Eigentlich geht es um die bekannte Bibelgeschichte um Noah und den Bau seiner Arche, allerdings handelt es sich hierbei um eine alternative Welt. In einer nicht näher genannten Zeit ist die Erde völlig ausgebeutet und es gibt weit und breit keinen Tropfen Wasser mehr. Es hat ewig nicht mehr geregnet und unser Planet ist nur noch eine staubige, trockene Wüste. Es herrscht nur noch das Recht des Stärkeren und das Überleben ist schwerer als je zu vor.
Doch der bekannte Magier Noah hat Visionen einer Sintflut und darum bricht er in die letzte Festung der Menschheit, genannt Babylon, auf um das Volk zu warnen. Doch seine Warnungen werden vom dortigen Herrscher ignoriert und so beginnt er eigenständig mit dem Bau einer Arche. Und obwohl er dabei Hilfe von mächtigen Wesen bekommt ist das Projekt durch den Überlebensdrang der Bevölkerung gefährdet…

Mein Eindruck:
Um ganz ehrlich zu sein hatte ich mich über diesen Comic im Vorfeld nur wenig informiert, aber das was ich las war fast durchgehen positiv. Die Erwartungen waren also hoch und bei den ersten drei bis vier Seiten dachte ich nur “Nein, nicht noch eine Bibelgeschichte…”. Aber schon wenige Seiten weiter musste ich feststellen das Darren Aronofsky eine sehr interessante Alternativwelt erschaffen hat, wie sie postapokalyptischer kaum sein könnte. Dazu mischt er dann noch Fantasy Einflüsse mit selbst erschaffenen Fabelwesen und so entsteht ein ganz neues Universum.
Die ersten Seiten lesen sich relativ schnell und die Dialoge wirken auch plump, aber die Story gewinnt schnell an Tiefe. Vor allem weil Noah eine Familie hat und diese ihre ganz eigenen Probleme mit sich sieht und so gewinnen die Gespräche im Comic auch zügig an Qualität.
Der visuelle Stil ist meines Erachtens wunderschön. Die Zeichnungen sind in stimmigen Braun- und Blautönen gehalten und die einzelnen Bild sind äußert detailreich und so erwischte ich mich immer wieder beim minutenlangen Bestaunen der Zeichnungen. Und so ist man mit dem Comic, obwohl die Erzählung relativ kurz ist, sehr lange beschäftigt und blättert auch gerne mal wieder ein paar Seiten zurück. So soll es sein!

Fazit:
Die Comicreihe Noah ist eine alternative Bibelerzählung, die apokalyptischer kaum sein könnte. Visuell großartig und absolut spannend!

Noah 01: Wegen der Bosheit der Menschen

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 12,00

4.0 von 5 Sternen (5 Kunden Reviews)

75 Neu & Gebraucht ab EUR 6,89

Noah 02: Und von allem Gewürm

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 15,00

4.0 von 5 Sternen (1 Kunden Reviews)

79 Neu & Gebraucht ab EUR 7,45

Transmetropolitan – Cyberpunk-Kult auf deutsch erhältlich!

TransmetropolitanDarauf habe ich wirklich lange gewartet! Die Cyberpunk-Reihe “Transmetropolitan” erscheint endlich auf deutsch beim Panini-Verlag!

Transmetropolitan ist ein krasser Ritt in eine düstere Zukunft, die pervers und widerlich ist. Sie ist voller Technik, die niemand wirklich braucht oder versteht, alles und jeder ist irgendwie genetisch manipuliert … selbst Maschinen sind drogenabhängig. Sinnlose Religionen sprießen wie Unkraut aus dem Boden, jeder will nur Macht und Geld – am besten bitte auf Kosten anderer. Das ist die Vision, die Autor Warren Ellis und Darick Robertson in ihrer Kult-Graphic Novel zum Leben erwecken. Mit düsterem Humor und schonungsloser Brutalität erzählen die beiden politisch und gesellschaftskritisch von einer Zukunft, die letztlich nur ein Zerrbild unserer jetzigen Gesellschaft ist. Die Geschichte galt bereits bei ihrem Erscheinen als ein Meilenstein der Comic-Kunst und Panini Comics präsentiert nun die gesamte Story des Journalisten Spider Jerusalem in fünf dicken Prachtbänden. Gerade erschien die Nummer eins: Schöne neue Welt!

Transmetropolitan, Bd. 1: Schöne neue Welt ist ab sofort erhältlich, ist 292 Seiten stark und erzählt die original Story “Back on the Street”.

Hier findet Ihr auch eine Leseprobe!

Transmetropolitan, Bd. 1: Schöne neue Welt

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen (2 Kunden Reviews)

71 Neu & Gebraucht ab EUR 22,00

Hades-Syndrom Teil 6 – Endspiel – Kritik / Rezension

Irgendwann gehen selbst die überraschendsten und spannendsten Serien zu Ende… leider. Gerade bei Serien, die man sehr mag ist dabei immer ein Fünkchen Wehmut zu verspüren und so erging es mir nun beim lesen des, zumindest vorerst, letzten Teils des Hades-Syndrom: Endspiel. Wie wird die Story enden? Und wird das Ende der Serie würdig? Wir werden sehen…

Hades Syndrom Endspiel

Darum geht es in diesem Band:
Achtung Spoiler für alle, die die vorherigen Bände nicht kennen! Nachdem die Atombombe gezündet wurde und psychopathische Müller Zwo mit einem Virus die komplette Armee ausgeschaltet hat, haben es Nuke, Müller Zwo, Müller Drei und Charlie ins sichere Ausweichversteck geschafft. Green Glasses haben sie dabei als Geisel genommen. Nukes Freundin Dodo hingegen ist, nachdem sie auf der Flucht von der Gruppe getrennt wurde, in Gefangenschaft des Major geraten und wartet dort nun auf ihre Hinrichtung. Also macht sich Nuke auf um sie zu retten, doch dabei stellen sich ihm unerwartete Hindernisse in den Weg… Weiterlesen

Crossed #1 (Panini) – Rezension / Kritik

Crossed_Cover

Jenseits von The Walking Dead gibt es zur Zeit kaum eine postapokalyptische Comicreihe, die den Zombies Konkurrenz machen kann. Aber wir Comicjunkies brauchen Abwechslung. Von Splitter gibt es die noch relativ junge Serie Zombies und nun geht auch Panini mit einer Endzeitserie an den Start: Crossed! Kann sich der Band gegen die bereits etablierten Comic-Reihen behauten? Wir haben nachgeschaut.

Inhalt:
In einer Kleinstadt in den USA beginnt das Undenkbare. Während die Menschen friedlich in einem Diner essen, stürmt plötzlich ein Mann mit einem abgehackten Arm hinein und fällt die Bedienung an. Völlig geschockt realisieren die Anwesenden kaum, was hier gerade passiert und als sie sich nach draußen retten können, sehen Sie das ganze Ausmaß des Chaos. Von einer unebkannten Seuche infizierte Menschen laufen, gekennzeichnet mit einem eingebrannten Kreuz im Gesicht, durch die Straßen und verbreiten Angst und Schrecken. Viel schlimmer noch, sie leben ihre krankhaftesten Gewaltfantasien aus. Sie morden, vergewaltigen, reißen Menschen die Haut vom Leib und bringen sogar Flugzeuge zum Absturz oder lassen Kernkraftwerke explodieren.
Sie scheinen sich durch Infektionen zu vermehren und sind somit bald in der Überzahl. Für die kleine Gruppe aus dem Diner beginnt damit die Flucht vor diesen zombie-ähnlichen Wesen, quer durch die postapokalyptische Welt, immer auf der Suche nach einer neuen Zuflucht. Und bald müssen sie sich fragen, ob sie überhaupt ihre eigene Menschlichkeit behalten können, inmitten dieser Hölle. Weiterlesen

Gratis Endzeit Web-Comic: Tank

Irgendwie ist der WebComic “Tank” an mir vorbei gegangen, da es das postapokalyptische Werk schon seit Mai dieses Jahres gibt. Der von Sebastian Drewniok stammende Comic hat auf myComics.de bei einem Wettbewerb den ersten Platz belegt und ich man muss wirklich sagen, zurecht!

Und darum geht es: Nach unzähligen Kriegen und Konflikten liegt die Welt in Schutt und Asche. Nur ein Bruchteil der Menschheit hat überlebt. Die namenlose Hauptfigur, durchstreift diese raue und brutale Welt auf der suche nach…

HIER geht es zum Web-Comic!