Retro-Tipp: The Quiet Earth – Das letzte Experiment

Da es zur Zeit wenig neue Endzeitfilme gibt, die auch wirklich sehenswert ist, werde ich eine neue Reihe starten. Die Retro-Tipps. Darin möchte ich euch Filme präsentieren, die man einfach gesehen haben sollte. Den Anfang mache ich heute mit “The Quiet Earth – Das letzte Experiment“.  Der 1985 in Neuseeland produzierte Endzeitstreifen dürfte den meisten von euch zumindest bekannt sein und all jenen, die ihn noch nicht kennen, sollten  ihn sich unbedingt anschauen.

The Quiet Earth

Preis: EUR 13,98 inkl. MwSt, zzgl. Versand

3.6 von 5 Sternen (78 Kunden Meinungen)

51 Neu & gebraucht verfügbar EUR 2,99

Klappentext:
Eines Morgens muss der Wissenschaftler Zac Hobson nach dem Aufwachen feststellen, dass er allein ist. Und zwar buchstäblich: alle anderen Menschen auf der Welt scheinen urplötzlich und mitten in ihren Aktivitäten verschwunden zu sein. Er versucht herauszufinden, was passiert ist, und vermutet einen Zusammenhang mit einem Projekt, an dem er beteiligt war. Schließlich trifft er auf eine weitere Überlebende, die attraktive Joanne. Doch das Glück zu zweit ist nur von kurzer Dauer, stellt sich doch mit dem Maori Api ein weiterer Überlebender ein.

Jetzt The Quiet Earth  GRATIS STREAMEN bei Watchever im kostenlosen Testmonat.

Warum sollte man sich den Film anschauen?
The Quiet Earth gilt als einer der Urväter der postapokalyptischen Filmkunst. Ich habe den Film damals als Kind gesehen, eher zufällig beim durchzappen, war aber sofort schwer begeistert. Eine spannende Geschichte, gute Schauspieler und vor allem eines: Endzeit. Die Stimmung die der Film erzeugt ist teils erdrückend, teils heiter und dann wieder gespenstisch. Man stelle sich vor, man wäre völlig allein. Keine Menschen, keine Tiere, aber auch keine Zombies oder anderes Horrorgetiert. Einfach nur du alleine. Und genau das bringt des Film rüber. Dieses Endzeit-Drama muss man einfach gesehen haben.

Wie ist eure Meinung zu dem Film?

Die Stadt der Blinden – was für ein langweiliger (Mist-)Film!

Nachdem ich  in den Kommentaren und auf Facebook immer wieder gesagt bekommen habe, ich müsse mir mal den Endzeitfilm Die Stadt der Blinden anschauen, habe ich das getan. Jedenfalls fast, denn nach der Hälfte musste ich einfach ausschalten. Mir wurde gesagt der Film würde mich regelrecht erschüttern und das hat er wirklich. Aber nur weil ich von der Unlogik der Handlung dermaßen überrascht und erstaunt war, das ich wirklich ausschalten musste.

Im Netz häufen sich  die Lobpreisungen (z.b. hier oder hier) zum Film, aber ich kann deren Argumente nicht nachvollziehen. Klar, die Schauspieler machen ihren Job gut und auch die visuellen Mittel überzeugen, aber die Handlung ist einfach nur Schrott. In dem Film werden Infizierte (also Blinde) einfach in Lager gesteckt und sich selbst überlassen. Keine medizinische Hilfe wird geleistet, nicht einmal Forschung wird an den Erstinfizierten betrieben. Der Film dreht sich nur um die aufkommende Anarchie innerhalb dieser Lager bzw. eines Lagers, was aber auch durch unglaublich viele Logikfehler kaputt gemacht wird. Da taucht dann mitten im Lager auf einmal eine eingeschmuggelte Waffe auf, einer ernennt sich zum König, einige Insassen laufen auf einmal nackt rum und die es wird überall hingekackt. Man kann es kaum in Worte fassen, so undurchdacht ist das Ganze.

Eigentlich wollte ich gar nichts zu dem Streifen schreiben, aber da er so angepriesen wird musste ich meinem Unmut darüber einfach mal Luft machen.

Fazit:
Nicht kaufen! Und die Buchvorlage wohl auch besser nicht lesen!

Die Stadt der Blinden

Preis: EUR 8,99 inkl. MwSt, zzgl. Versand

3.4 von 5 Sternen (52 Kunden Meinungen)

74 Neu & gebraucht verfügbar EUR 0,95

Die Stadt der Blinden

Preis: EUR 59,99 inkl. MwSt, zzgl. Versand

4.1 von 5 Sternen (130 Kunden Meinungen)

8 Neu & gebraucht verfügbar EUR 8,54

Transcendence – Cyberthriller mit Johnny Depp – Trailer

Dr. Will Caster (Johnny Depp) ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz und steht kurz vor dem Durchbruch eine fühlende Maschine zu entwickeln. Doch dann wird ein Anschlag auf ihn ausgeübt und er sieht nur eine Chance. Sein Bewusstsein muss in diese Maschine hochgeladen werden…
Was sich jetzt vielleicht ein wenig wie “Der Rasenmähermann” anhört, ist die Story des am 24. April 2014 kommende Cyberthrillers mit Johnny Depp und Morgan Freeman in den Hauptrollen. Ein paar unglaublich gute Trailer gibt es aber jetzt schon:

Offizielle Seite zum Film: http://evolutionwithouttechnology.com

NOHA – biblischer Trailer erschienen!

Diese Woche ist endlich der heiß ersehnte Trailer zum Film NOAH erschienen. Die Geschichte hinter Noah und seiner Arche dürfte wohl jeder kennen und irgendwie habe ich auch nicht viel erwartet. Aber der Trailer ist einfach nur hammer…. echt jetzt:

Der Cast mit Russell Crowe, Anthony Hopkins, Emma Watson, Jennifer Connelly, Logan Lerman und Douglas Booth in den Hauptrollen weiß auch zu überzeugen. Und wenn Regisseur Darren Aronofsky seinen Job so gut wie immer macht, kann eigentlich nichts schief gehen und uns erwartet am 3. April 2014 ein grandioser Film in den deutschen Kinos.

Homepage des Films: www.Noah-derFilm.de

Edge of Tomorrow – neuer Trailer

Zum Scifi-Endzeitfilm “Edge of Tomorrow” ist ein neuer, recht cooler Trailer erschienen. Schaut ihn euch an:

Die Szenen sehen recht gut aus, aber die Story verwirrt mich etwas. Im Mittelpunkt steht  Lt. Col. Bill Cage (Tom Cruise) der zu einem letztem großen Kampfeinsatz gegen außerirdische Invasoren einberufen wird, die aber eine reine Selbstmordaktion zu sein scheint. Das Problem an der Sache ist, dass Bill noch nie an einem Kampf beteiligt war, doch schon bald stellt sich heraus, dass er in einer Zeitschleife fest hängt und den Tag des Einsatzes immer und immer wieder erlebt. Und so wird er auch besser und besser. Wie auch immer, dadurch soll es dann noch eine Chance für die Menschheit geben…

Edge of Tomorrow läuft ab den 29. Mai 2014 in den deutschen Kinos!