Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir euch einen Live-Action-Trailer zum kommenden Endzeit-Kracher Metro: Last Light präsentiert und schon damals waren wir richtig heiß auf das Spiel. Da es aber erst am 13. März 2013 (laut Amazon.de) an den Start geht, hat THQ nun einen weiteren Kurzfilm veröffentlicht, um uns die Wartezeit etwas zu versüßen:

Um Metro: Last Light  ranken sich in letzter Zeit immer mehr Gerüchte. So soll der Erscheinungstermin angeblich ständig verschoben worden sein, weil THQ mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Offiziell wird das erste Quartal 2013genannt. Amazon geht aber einen Schritt weiter und nennt den 13. März 2013.

THQ Metro Last Light18 XB3

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand):

(0 Kunden Reviews)

0 Neu & Gebraucht ab

Christoph Zachariae scheint, genau wie die meisten von uns, ein richtiger Endzeit-Fan zu sein, denn neben seinem Buch ÖDLAND Erstes Buch Der Keller ist er auch für den postapokalyptischen Kurzfilm „Die Überlebende“ verantwortlich. Der Film ist wirklich gut gemacht, darum unbedingt anschauen!

Inhalt:
In the aftermath of a global virus-outbreak killing 80% of the world´s population, a women who feels she is part to blame, searches for other survivors.

Der Film:

Weitere, tolle Endzeit-Shorts findet Ihr in unserer Liste der Endzeit-Kurzfilme!

Inzwischen haben sich in unserer Liste der postapokalyptischen Kurzfilme schon eine Menge kleine Kunstwerke angesammelt und es wird immer schwieriger noch etwas brauchbares in diesem Bereich zu finden.  Darum freut es mich immer wieder, wenn ich über tolle Filme wie „Relic“ stolpere:

Inhalt:
Relic is a short post apocalyptic thriller set in the near future. Scott is a 15 year old boy who has lost his family in the disaster and has to adapt and fight in order to survive.

Dafür das der erste Kurzfilm von Sam Jordan-Richardson und  James Coughlin ist, ist er verdammt gut gelungen!

Mit „Outcasted“ wurde Mitte letzten Jahres ein postapokalyptischer Kurzfilm veröffentlicht, dessen Grundidee auf William Shakespeare’s Tragödie Macbeth (engl. The Tragedy of Macbeth) basiert. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der Film im Rahmen eines Studienprojekts der schottischen Edinburgh Napier University entstanden und eigentlich recht sehenswert. Es geht um religiösen Fundamentalismus in einer Welt, die völlig am Ende ist und die Menschen nur noch im Untergrund überleben können.

Viel Spaß:

Wer noch mehr Endzeitfilme dieser Art sehen möchte, sollte mal in unsere Liste vorbei schauen!

Die New Zealand Broadcasting School und A STRANG ENTERTAINMENT, haben gemeinsam (ich vermute einfach mal als Studienprojekt) einen recht gut gemachten Endzeitfilm Namens „The End“ gedreht. In dem Streifen geht es um einen einsamen, alten Mann, der Aufgrund seiner Mitschuld am Ende der Welt, nach Läuterung sucht. Schön gemacht:

Weitere coole Endzeit-Kurzfilme findet Ihr in unserer Liste! Das ist für jeden Geschmack etwas dabei!