ZDF-Moderator Harald Lesch berichtet live vom Weltuntergang

Harald Lesch

Wann genau und wie lang stehe noch nicht fest, “aber es wird in jedem Fall live sein”. ZDF-Moderator und Astrophysiker Harald Lesch kündigt damit seine wohl spannendste Folge von “Leschs Kosmos” an und möchte live von Weltuntergang 2012 berichten!
Konkret möchte er in seiner Sendung mit den Ländern und Zeitzonen in Kontakt treten, die den Maya-Kalender-Weltuntergang am 21. Dezember 2012 schon hinter sich haben und über die dortigen Ereignisse berichten. Wie auch immer diese aussehen mögen.

Lech ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik an der Universitätssternwarte der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit September 2008 ist er auch Moderator des ZDF-Wissenschaftsmagazins Abenteuer Forschung und seit 2010 moderiert er zudem auf ZDFneo die viertelstündige Sendung Leschs Kosmos.

Also, wir sind gespannt und werden einschalten, ihr auch?

Quelle / Bild: Wikipedia

Endzeit-Deckbauspiel: Nightfall (Pegasus Spiele)

Nightfall

Eine Welt in völliger Dunkelheit, in der nicht mehr die Menschheit an der Spitze der Nahrungskette steht und dunkle Kreaturen, wie man sie einst nur aus Sagen und Mythen kannte die Herrschaft übernommen haben, dass ist die Welt von Nightfall! Was sich anhört wie der Plott eines guten Endzeitfilm ist in diesem Fall überraschender Weise die Grundhandlung eines Gesellschaftsspiels. So richtig mit Karten und Regeln. Doch kann ein Deckbauspiel eine postapokalyptische Atmosphäre aufkommen lassen und für Spannung sorgen? Wir haben uns das bei Pegasus Spiele erschienene Werk mal genauer angeschaut…

Was für ein Spiel ist das?
Wie bereits gesagt, handelt es sich bei Nightfall um ein so genanntes Deckbauspiel. Das heißt, jeder Mitspieler baut sich durch das Ziehen und Zukaufen von Karten, die Ihr oben im Bild erkennen könnt, ein eigenes Kartendeck auf, aus dem er dann seine Kreaturen und Fähigkeiten ausspielen kann. Das Ganze funktioniert ähnlich wie bei einem Strategiespiel auf  dem Computer, in dem man erst Ressourcen sammelt, um dann Einheiten bauen oder kaufen zu können. Gekämpft wird auch ähnlich. In jeder Runde greifen die zuvor platzierten Kreaturen den gewünschten Gegner an und dieser kann mit seinen Einheiten kontern.

Scheint kompliziert zu sein…
Das scheint es im ersten Moment wirklich.  Es war unser erstes Deckbauspiel und so mussten wir uns erst einmal durch das Handbuch kämpfen. Wobei kämpfen eigentlich das falsche Wort ist, da dieses Handbuch zur enormen Atmosphäre des Spiels beiträgt. Es ließt sich nicht wie eine typische Spielanleitung, sondern wird eher wie ein Endzeitroman eingeleitet. In kurzen Geschichten wird die Welt beschrieben und gleich wird eines klar: Es wird düster und es gibt eine Menge Aktion. Das Spiel an sich wird dabei sehr gut und auch für totale Anfänger mit vielen Fallbeispielen sehr gut erklärt. Nach ca. einer halben Stunde konnten wir dann unsere erste Runde beginnen, die noch etwas holperig verlief und wir einige Situationen noch einmal nachschlagen mussten, aber spätestens ab der zweiten Runde ging alles locker und einfach von der Hand.
Das Spiel ist in verschiedene, fest vorgeschriebene Runden aufgeteilt in der die Spieler angreifen, kaufen oder verteidigen können. Alles ist klar und einfach geregelt und es kam bisher nie zu Streitereien wegen irgend welchen Unklarheiten. Die Einsteigerfreundlichkeit ist ein klarer Pluspunkt von Nightfall!

Und macht es denn auch Spaß?
Ein klares Ja! Das Spiel ist sehr düster gehalten und es baut sich sofort eine tolle Spielatmosphäre auf, die auch konstant hoch gehalten wird. Das liegt an einer ganz besonderen Eigenschaft von Nightfall: Auch wenn man als Spieler gerade nicht an der Runde ist, so kann man doch immer mit den gerade ausgeführten Aktionen der Mitspieler interagieren und seine eigenen Karten weiter ausspielen. Da durch wird es nie langweilig und man hat eigentlich immer etwas zu tun.

Und die Langzeitmotivation?
Die ist auf jeden Fall gegeben. Zum Einem gibt es wirklich viele Kreaturen und Befehlskarten im Spiel,  sodass man immer wieder neue Strategien spielen kann und auch muss. Zum Anderen gibt es bereits die ersten Erweiterungen als Ergänzung zum Grundspiel, die nicht nur neue Einheiten, sondern auch teilweise völlig neue Spielstrukturen bieten. Für genügend Abwechslung ist also gesorgt.

Fazit:
Uns macht Nightfall wirklich sehr viel Spaß. Es ist auch für Anfänger bestens geeignet und schaft es eine tolle, düstere, postapokalyptische Atmosphäre auszubauen, wir wir es von einem Gesellschaftsspiel noch nicht kannten. Endzeitfans mit einem Hang zum sozialen Miteinander müssen zugreifen!

Das Spiel ist bereits mit einigen Erweiterungen erhältlich:

Pegasus Spiele 51050G – Nightfall (deutsche Ausgabe)

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 27,14

3.4 von 5 Sternen (5 Kunden Reviews)

5 Neu & Gebraucht ab EUR 27,14

Pegasus Spiele 51051G – Nightfall: Ausnahmezustand Erweiterung

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 3,00

4.7 von 5 Sternen (3 Kunden Reviews)

46 Neu & Gebraucht ab EUR 3,00

Pegasus Spiele 51052G – Nightfall: Blutzoll Erweiterung

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 3,00

4.3 von 5 Sternen (3 Kunden Reviews)

11 Neu & Gebraucht ab EUR 3,00

“Z World Detroit” – Zombie-Freizeitpark in Detroit geplant

Gehört Ihr auch zu den Leuten, die sich schon immer so ein richtiges Zombie-Live-Aktion-Rollenspiel gewünscht haben? Die nicht nur durch ein bis zwei Fabrikhallen rennen wollen, sondern sich mal durch eine wirkliche Geisterstadt voller Untote “kämpfen” wollen? Dann gibt es gute Nachrichten: In Detroit (Michigan / USA) soll ein Zombie-Freizeitpark names Z World Detroit entstehen.

Dazu möchte sich Marc Siwak, Initiator des Projekts, den Niedergang der Autoindustrie in der einst “Motor-City” genannten Stadt zur Nutze machen. Denn als Folge der Wirtschaftskrise stehen ganze Stadtviertel mehr oder weniger komplett leer und ähneln nur noch einer postapokalyptischen Geisterstadt.  Siwak’s Plan ist es dabei mehrere  Straßenblocks einfach zu umzäunen, zu entrümpeln und in einen Zombie-Themenpark zu verwandeln.

Im Moment sucht er noch nach Unterstützung für sein Projekt und hat dazu ein Präsentation online gestellt:

Ich könnte mir vorstellen, dass er mit seiner Idee durchaus Erfolg haben könnte. Schließlich gibt es in Atlanta schon etwas ähnliches, wenn auch in einem viel kleineren Rahmen, das recht gut läuft, die Atlanta Zombie Apocalypse.

Finanzieren möchte er das Ganze über das zur Zeit sehr beliebte Crowdfunding. Hier geht es zu seinem Projekt auf indiegogo.com!

Stellt sich nur eine Frage? Wer baut so ein Teil mit mir in Deutschland? ;)

Zombie-Lauf auf den Philippinen

Zombie-Lauf auf den Philippinen

Screenshot: http://www.focus.de

Diese News müsste eigentlich unter der Rubrik “Kuriose Netzfunde” laufen, vielleicht sollte ich mal so eine einrichten. Auf den Philippinen gab es einem Wettbewerb in dem 5000 Läufer an einem 5 Kilometer langen Wettrennen teilnahmen. Das Besondere daran: Ihnen stellten sich ca. 200 Zombies in den Weg, deren Aufgabe es war, die Teilnehmer zu “töten”. Dazu klauten sie den Läufern sogenannte Gesundheitsflaggen auf dem Trikot. Wer keine Flagge mehr hat, wird für tot erklärt und muss vor dem Ziel aufgeben. Organisator Angelo Cruz sagte dazu: “Wir alle mögen Zombie-Filme und wir gucken uns auch Zombie-Shows an, das reizt unsere Vorstellungskraft. Und das hier wirklich zu erleben, ich hoffe, das wir jeden glücklich machen.”

Hier geht es zum Video!

Das wäre doch auch mal was für Deutschland und eine echte Abwechslung zu den schon bekannten Zombie-Walks, oder was meint Ihr?

Kommen jetzt die Shaun of the Dead Lego-Zombies?

Bild: http://www.makethewinchester.com/

Die meisten von euch haben früher bestimmt mit Lego-Bausteinen gespielt und die meisten werden wohl auch die Zombie-Komödie Shaun Of The Dead. Aber anders als die Bastler Pixel Fox und Yatkuu seid Ihr bestimmt nie auf die Idee gekommen dies zu kombinieren. Ich bin es zumindest nicht ;)

Vor wenigen Monaten hat Lego eine Internetseite ins Leben gerufen, auf der Fans Vorschläge für neue Spielfiguren-Serien machen können. Die beiden haben diese Aktion zum Anlass genommen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, woraus die Shaun of The Dead Legos entstanden sind. Auf deren Webseite findet Ihr viele Infos und Bilder dazu!

Was aber besonders cool daran ist, das Simon Pegg und Edgar Wright (die Macher des Films) ebenfalls sehr begeistert von dem Projekt sind und schon mehr als 10.000 Menschen für die Lego-Zombies abgestimmt haben. Dies nahm Lego zum Anlass eine Produktion der Zombie-Figuren intern noch einmal zu prüfen. Sollte es also das “Go” geben, werden wir bald untote Lego-Figuren und Tee trinkende Engländer mit werfenden Schallplatten kaufen können!
Das wäre doch mal was…

Shaun Of The Dead

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 3,90

4.4 von 5 Sternen (248 Kunden Reviews)

112 Neu & Gebraucht ab EUR 0,96

Quelle