Ende 2011 stand Russland kurz vor einer Nuklearkatastrophe!

Es ist manchmal erschreckend, wie nah wir immer wieder an nuklearen Katastrophen stehen. So gab es kurz vor Silvester 2011 in Russland einen kritischen Zwischenfall: Das 11.740 Tonnen schwere Atom-U-Boot „Jekaterinburg“ lag am 29. Dezember 2011 zu Reparaturarbeiten im schwimmenden Dock bei Rosljakowo. Um 15:45 Uhr kam es dann bei Schweißarbeiten zu einem Feuer und 15 Minuten später brannte komplette der vordere Teil des U-Bootes. Bei dem 24stündigen Löscheinsatz wurde alles versucht um die Flammen einzudämmen, allerdings gelang dies erst als der Boots-Körper ins Wasser abgesengt wurde.
Zu Anfang wurde Seitens der Behörden behauptet, dass keine Gefahr bestünde, da alle Sprengköpfe vor den Arbeiten von Bord geschafft wurden, allerdings stellt sich dies als Falschmeldung raus. Die russische Wochenzeitschrift “Kommersant-Wlast“ hat erfahren, dass dies nicht der Fall war. Das Feuer brach nur wenige Meter von den Torpedos und 100 Meter von den Atomreaktoren entfernt aus. Matrosen mussten die Waffen unter Einsatz ihres Lebens aus dem glühenden U-Boot schaffen.
Die offiziellen Ermittlungen der Katastrophe sind nun angelaufen, aber was genau bei einer Explosion passiert wäre, kann zum Glück keiner genau sagen.

Eine ähnliche Situation gab es schon einmal, die sogar verfilmt wurde. Hier der Streifen:

K-19 Showdown in der Tiefe [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 6,93

4.3 von 5 Sternen (39 Kunden Reviews)

26 Neu & Gebraucht ab EUR 5,93

Bild: zeit.de

3 comments

  1. Vor Jahren gab es auf einem russischen U-Boot ebenso ein beinahe Reaktorunfall mit Brand. Ist sogar verfilmt worden: K-19 – Showdown in der Tiefe

  2. Aber Atomtechnik ist ja so sicher … die Technik an sich vielleicht, aber sicher nicht alles drumherum, wie man hie wieder mal so gut sieht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>