Endzeit-Tipp: MADDRAX – Die dunkle Zukunft der Erde

Für viele Endzeitfans ist die Groschenroman Serie “MADDRAX” der Geheimtipp schlechthin. Darum möchte ich euch die Reihe hier kurz vorstellen. Ich selber habe auch noch einen ganzen Karton dieser Hefte, die zum Teil noch darauf warten gelesen zu werden ;)

Was ist MADDRAX?
MADDRAX ist eine Heftromanserie aus dem Bastei-Verlag, die seit dem 8. Februar 2000 regelmäßig, zweiwöchentlich erscheint. Sie mischt Si-Fi, Mystery und Horrorelemente

Worum geht es in der Serie?
Die Geschichte dreht sich um den Kampfpiloten Matthew Drax, der während eines Kometeneinschlags 500 Jahre in die Zukunft katapultiert wurde. Als er erwacht, findet er sich in einer völlig verwüsteten Erde wieder und lernt seine zukünftige Begleiterin Aruula kennen. Diese hilft im dabei, sich in der “neuen Welt” zurecht zu finden. Drax wird immer wieder in wilde Abenteuer verwickelt und entdeckt ein schrecklicheres Geheimnis über den Kometen.

Wie kann ich am besten neu einsteigen?
Am besten Ihr Bestellt euch den Startroman Maddrax 01. Die dunkle Zukunft der Erde. Der enthält die ersten 5 Bände und gibt schon einmal das grundlegende Gefühl für die Serie.

Was kostet ein Abo und wo kann ich es bestellen?
Eine Ausgabe kostet im Kiosk 1,90 EUR. Wesentlich bequemer ist hier das Maddrax Abo für 49,40EUR im Jahr.

Vorab gibt es hier auch eine Leseprobe!

5 comments

  1. Die Serie ist definitiv gut, immerhin lese ich sie seit Anfang 2000 brave mit. ;-)
    Bereut habe ich es bisher nicht, da es Abenteuer, Horror, SF ist und man immer gut unterhalten wird, wenn man auf so ein Zeug steht.

  2. Was machst du eigentlich mit den ganzen Heften? Meine liegen einsam in einem Karton… irgendwie finde ich keine Möglichkeit die Dinger richtig in Szene zu setzten…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>