Endzeitfilm: The Gene Generation

Ich habe mir heute “The  Gene Generation” angeschaut. Ich dachte immer, es handelt sich dabei um einen Action-Film, der in heutigen Zeit spielt, aber weit gefehlt: In dem Streifen wird eine äußerst düstere, fast schon horroartige, Zukunftsvision dargestellt: Die Menschheit ist kurz vor dem Aussterben und die letzten Menschen wurden von der “Regierung” in eine riesige Stadt eingeschlossen. Die Stadt soll aber neu aufgebaut werden und nur die “Auslese” der Menschen, die mit den besten Genen, dürfen dorthin. Was mit dem Rest passiert sollte klar sein. Aus diesem Grund gibt es eine neue Verbrechensform: Das DNA-Hacking. Und um dem entgegen zu wirken, hat die “Regierung” Killer auf die Hacker angesetzt…

Als am Anfang des Films diese Welt vorgestellt wird , habe ich mich schon auf einen richtig guten Endzeitfilm gefreut. Doch ich wurde relativ schnell enttäuscht. Die Handlung ist sehr oberflächlich und auf diese “fantastische” Welt wird kaum eingegangen. Es wird versucht ein Familienschicksal zu erzählen, aber auch das bleibt relativ oberflächlich. Das mag auch daran liegen, das Bai Ling nicht die beste Darstellerin ist. Anscheind sollte sie viel mehr von der oberflächlichen, teils konfusen Story ablenken ;)
Wer auf  zusammenhanglose Endzeitaktion steht, kann aber mal einen Blick riskieren. Wer aber Tiefgang sucht, sollte sich diesen Film nicht antun.
Ich habe den Film in die Liste der Endzeitfilme aufgenommen.

6 comments

  1. Das Thema ist aber an sich interessant. Bitte nicht falsch verstehen. Ich frage mich nur manchmal, was wäre passiert, hätte Deutschland den letzten Krieg gewonnen. Wären wir heute genau dort???
    Gäbe es mich und Dich vielleicht nicht???

  2. Ja, ich finde diese Themen auch äußerst interessant. Darum stehe ich ja so auf Endzeitfilme. Aber dieser Film bringt das apokalyptische Ausmaß einfach nicht gut rüber.

  3. Achja, zu dem Thema "Was wäre, wenn Hitler gewonnen hätte?" gibt es ein tolles Buch. Google mal nach "Vaterland" von Robert Harris ;)

  4. @ Tommel

    Wenn dir das Buch gefällt, kannst du dir zum Vergleich auch mal die Verfilmung mit Rudger Hauer in der Hauptrolle ansehen.

    Ich fand sie insgesamt doch recht gelungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>