Endzeitfilm: “World War Z” – neue Infos

Es ist schon fast ein Jahr her als ich das erste mal über die Romanverfilmung von Max Brook’s Zombiekracher “World War Z”  geschrieben habe, danach wurde es sehr ruhig um das Projekt.
Wie blairwitch.de jetzt aber berichtet, gibt es neue Infos zum Film: Die inszenatorische Leitung soll demnach in den Händen des Filmemachers Marc Forster liegen, der auch schon für “James Bond 007 – Ein Quantum Trost” oder “Wenn Träume fliegen lernen” verantwortlich war. Als Kameramann wurde Robert Richardson (Shutter Island, Inglourious Basterds) unter Vertrag genommen.

Einen Veröffentlichungstermin wurde aber leider noch nicht bekannt gegeben, aber ich bin froh zu lesen, dass sich etwas tut. Allerdings macht es mich etwas stutzig, dass der Film ein PG-13 Rating bekommen hat. Das heißt, es wird empfohlen, den Film erst Jugendlichen ab 13 Jahren zugänglich zu machen. Hoffentlich wird der Film dadurch nicht zu entschärft, denn das Buch ist Stellenweise knall hart und so wünsche ich mir auch die Verfilmung!

3 comments

  1. Normalerweise war doch NC-17 geplant und dann hiess es vor paar Wochen, das Marc Forster eine PG-13 anstreben soll wegen dem Umsatz, weill sie keine weitere Geldgeber haben. Ansonsten wird das Projekt eingestampft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>