Blackfear – Endzeit

Postapokalyptisch seit 2010…

google_endzeit

Klartext: Wer hat Angst vor dem Weltuntergang?

| 11 Kommentare

Laut Google ist die Antwort einfach: Unglaublich viele Menschen, die meist aus einem religiösem Umfeld stammen. Wie ich zu dieser Annahme komme? Ganz einfach: Auf der Suche nach neuen Themen für meinen Blog google ich regelmäßig nach Keywords wie z.B. “Endzeit” und stoße dabei immer auf neuen und interessanten Kram, den ich dann hier poste. In letzter Zeit ist mir allerdings aufgefallen, dass in den ersten Suchergebnissen nur noch religiöse Panikmache auftaucht. Ich möchte euch das mal an einem Beispiel des Suchwortes “Endzeit” demonstrieren:

(zum vergrößern auf das Bild klicken)

Wenn ich vor ein paar Monaten noch nach “Endzeit” gegoogelt habe, tauchten Endzeit-Kinofilme, DVDs oder auch News zu irgendwelchen Endzeit-Spielen in der Suche auf. Inzwischen gibt es auf der ersten Seite der Suchergebnisse aber nur noch meinen Blog (was mich natürlich freut) und ganz viele Seiten zu irgendwelchen religiösen Themen. Auffällig ist dabei, dass diese Webseiten fast immer von s.g. “Freikirchen” stammen. Nehmen wir z.B. mal das zweite Ergebins “Die Zeichen der Endzeit in der Bibel”. Da diese Seite über kein eindeutiges Impressum verfügt, muss man sich erst durch weitere Websites klicken um festzustellen, dass sie von der “Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland” betrieben wird. Auf der Seite aus dem Suchergebnis wird erzählt, dass die “Endzeit” bald heran bricht und Jesus Christus wieder erscheint und alles Böse aus der Welt vertreibt. Auf deutsch gesagt, er räumt so richtig auf und vernichtet alles was in den Augen dieser Religionsgemeinschaft als “Böse” gilt, was natürlich auch andere Glaubensrichtungen beinhaltet. Schließlich sind die ja auch alle “böse”. Darum wird damit geworben sich am besten sofort bei dieser “Kirche” anzumelden.
Als nächstes Beispiel nehme ich mal das Ergebnis “Endzeit-Kennzeichen”: Diese Webseite enthält Infos zu den “Countdown-Anzeichen und -Ursachen des nahe Endes dieser Weltperiode”., die natürlich alle mit Versen der Bibel belegt werden um ihre Glaubwürdigkeit deutlich zu machen. Auch hier fällt auf, dass das Impressum erst über Umwege zu finden ist und man irgendwann auf diese Seite des Verlags “Disk-plus-Buch-Verlag und Buchvertrieb G. Gutemann” stößt, wo man dann eine CD mit gesammelten Werken eines “Propheten” für schlappe 77,-€ kaufen kann.
Mit den anderen Seiten aus der Google-Suche nach diesem Keyword verhält es sich ähnlich: Reißerische Texte, die Angst schüren sollen und letzten Endes landet man auf einen Shop für religiöse Waren oder sogar auf den Portalen von “Freikirchen” bei denen man gleich ein “Beratungsgespräch” vereinbaren kann.

In der Kategorie Klartext habe ich ja schon öfters über solche Machenschaften geschrieben, aber im Moment ist es schlimmer denn je. Man wird mit diesem Quatsch schlicht zugemüllt und darum frage ich mich ernsthaft warum das so ist? Fallen wirklich so viele Menschen auf diese Panikmache rein und geben ihr hart verdientes Geld für so etwas aus? Versteht mich bitte nicht falsch, das hier soll sich jetzt nicht gegen Religionen wenden, jeder soll daran glauben woran er mag, aber in meinen Augen ist dies einfach eine Abzockmasche! Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

11 Kommentare

  1. Guten Tag!

    Sie schreiben:
    >Auffällig ist dabei, dass diese Webseiten fast immer von s.g. “Freikirchen” stammen. Nehmen wir z.B. mal das zweite Ergebins “Die Zeichen der Endzeit in der Bibel”. Da diese Seite über kein eindeutiges Impressum verfügt, muss man sich erst durch weitere Websites klicken um festzustellen, dass sie von der “Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland” betrieben wird.<

    Wie kommen Sie darauf, dass diese Website von der Freikirche … betrieben wird?

    Im (zugegenermaßen etwas unkonventionellen bzw. unvollständigen) Impressum steht:

    Impressum
    Mein Name ist Ulli Scherhaufer (m). Von allen christlichen Kirchen favorisiere ich die weltweite protestantische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, da diese am nächsten an der biblischen Wahrheit dran ist und im Gegensatz zu den meisten anderen christlichen Kirchen zu allen zehn Geboten Gottes "Ja" sagt. Weitere Infos finden Sie unter http://www.adventisten.de.

    Geht dabei nicht deutlich hervor, dass es sich hier um eine völlig private Webpräsenz handelt? Möglicherweise ist Herr Scherhaufer nicht einmal Siebenten-Tags-Adventist (er "favorisiert" lediglich diese Freikirche, bekennt sich aber nicht als deren Mitglied).

    Die offizielle Website der Freikirche wird im Impressum genannt: http://www.adventisten.de Diese sieht aber ganz anderes als die oben genannte aus, wenn man die Schwerpunkte und Aktivitäten anschaut.

    Was eine Privatperson im Internet veröffentlicht, sowie die Art und Weise, in der er es tut, darf man nicht ohne Weiteres einer Freikirche zuschreiben – es sei denn, man argumentiert tendenziös.

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar. Es kann durchaus sein, dass diese Seite von einer Privatperson erstellt wurde, allerdings hat diese direkt mit der “Freikirche” zu tun. Das geschulte Auge erkennt sofort, dass es sich bei dieser Seite um eine s.g. Doorway Page (siehe Wikipedia) handelt, die dazu dient auf die Hauptseite adventisten.de zu verlinken und diese suchmaschinentechnisch zu verstärken. Meine Argumentation ist somit alles andere als tendenziös, sondern beruht auf langjähriger Erfahrung in der SEO/SEM Branche.

  2. Apocalypse im Sommerschlußverkauf?

  3. Ich habe mir die Seite http://www.dasgeheimnis.de angesehen. Also eine Website, die über 100 Seiten enthält, als Doorway Page zu bezeichnen, zeugt wirklich von wahrem Sachverstand.

    Auch die Aussage, dass kein eindeutiges Impressum vorhanden ist, ist erstaunlich. “Leuchtet” doch auf jeder der über 100 Seiten auf der linken Seite das Wort “Impressum”. Wer sich die Mühe macht und die Seite anklickt, der erfährt schnell den Namen des Autors und den Zweck seiner Seite: private Internetseite.

    Aber ein Gedanke kommt mir noch: Warum wird nicht direkt mit dem Autor kommuniziert? Schließlich “leuchtet” auch noch ein “Kontakt” auf jeder Seite …

    • Ich bitte Sie… laut Denic wird diese Seite von Ulli Scherhaufer (Firma Sema Media) betrieben. In anderen Foren wird diese Person auch schon diskutiert und hier ist die Zugehörigkeit zu dieser “Freikirche” eindeutig. Zitat: “Mein Name ist Ulli Scherhaufer (m) und ich gehöre zu der Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten. Weitere Infos über diese weltweite protestantische Gemeinschaft erhalten Sie unter http://www.adventisten.de. ”
      Beleglink: http://www.rea51.de/fpost7426.html#7426

      Außerdem wird auch sehr oft aufeinen Verlag, der sich “Advent-Verlag” nennt verwiesen. Diese Namensgleichheit wird sicherlich kein Zufall sein, also kommen Sie mir nicht mit so einen Quatsch, dass diese Seite keine Doorway sein soll.

  4. Das die Freikirchen gerade aktiv werden liegt wohl daran, dass ein amerikanischer “Religionsforscher” das genaue Datum für den Beginn der Reapings – also das jüngste Gericht – errechnet haben will. Ich habe leider keine URL mehr um diese zu verlinken. Aber laut diesem Mann soll sollen die ersten Zeichen bereits eingetroffen sein und das Reaping soll entweder demnächst beginnen oder schon begonnen haben.

    Dazu kommt ja noch das die Mayas leider ja so faul waren und ihren Kalender einfach nicht weiter als bis 2012 in die Zukunft schreiben wollten. Unverschämtheit. Kann man nicht von einer ehemaligen Hochkultur erwarten, dass die ihre Kalender mehr als nur ein paar Jahrhunderte in die Zukunft schreiben?

  5. Ja, ich habe so eine Liste, auf der alle Weltuntergänge eingetragen sind. Ich glaube, ich schreibe selber mal eine :)

  6. Pingback: Experten warnen vor Sonnenstürmen im Mai 2013 | Blackfear - Endzeit

  7. Pingback: Einen guten Rutsch ins Jahr 2012! | Blackfear - Endzeit

  8. Was gesagt werden muss wird gesagt. Und mir stösst solcher Mist schon lange auf.
    Es geht einzigst und allein Geld zu verdienen. Da is keine Seriousität zu finden und der Wahrheitsgehalt tendiert gegen NULL. Hier werden nix weiter als die Ängste von Menschen vermarktet.
    Das ganze ist für mich eine Form von Betrug, absichtlich und gewinnorientiert. Denn: im gleichen Augenblick zielt es vorallem auf dem Verkauf ab (vorangig Bücher).

    Schlimm allein ist aber nicht nur diese seuchenartige Panikmache. Es gibt tatsächlich Menschen die labil sind und denen das ganze im wahrsten Sinne des Wortes zu Kopf steigt. Dann gibt es aber noch jene welche es aus ihrer Mentalität heraus tatsächlich nach Wissen zu andren Dingen dürstet. Man kann sich streiten ob es überhaupt sowas wie Wahrheiten in Bezug auf Übernatürliches usw. gibt. Aber eins ist Fakt mit solchen Seiten wird ein ernsthaft Suchender richtig verarscht.

    Noch schlimmer finde ich es wenn sie mit ihrem Bewusstseinsaufstigsscheiss anfangen. Nach dem Motto “Licht und Liebe”. Natürlich steigen dann 1000de Gläubige auf und alle andren sind unwürdig. Aber was macht die Glaubenden denn zu Auserwählten? Sie sind in erster Linie nix andres wie Mensch so wie jeder! Und ein Glauben allein macht uns kein deut besser! Sowas hatten wir schon mal… .

    Ums abzukürzen: Absolut richtig Thompson. Schreib weiter so! Irgendwer muss die Leute ja mal wachrütteln.

    Gruss Usai11.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.