Früher empfand ich die Berufsgruppe der Fotografen immer als Vorbilder an der Kamera. Künstler, die es schaffen jeden Moment unendlich schön einzufangen, Emotionen zu wecken und einfach diesen „wow“-Effekt zu zaubern. Ich mag gute Fotos. Sehr sogar. Allerdings ändert sich mein Bild von Fotografen gerade in den letzten zwei bis drei Jahren immer mehr in das Negative. Immer wieder ließt man von Abmahnung, Rechtsstreitigkeiten und von finanziellen Summen, die ganze Existenzen bedrohen.

Versteht mich nicht falsch, ich habe Verständnis dafür, dass Fotografen auch Geld verdienen müssen und Lizenzen verkaufen. Das ist rechtens und auch gut so. Was aber nicht ok ist, dass immer mehr Fotografen Gründe suchen und auch finden, Privatpersonen oder Blogger abzumahnen. Aktuell regt mich wieder ein Fall auf, in dem ein auf Facebook geteiltes Bild abgemahnt wurde. Das Besondere an diesem Fall ist aber, dass die abgemahnte Person einen Facebook-Share-Button verwendet hat und somit eigentlich keinen Fehler begangen hat. Alle Details dazu findet ihr z.B. auf t3n.

Das perverse an dieser Sache ist, das wir Seitenbetreiber nun nicht nur darauf achten müssen, ob wir ein Bild verwenden dürfen, sondern ob wir für dieses Bild Social-Media-Rechte besitzen, die eine weitere Verbreitung erlauben. Ich sehe schon jetzt einige viele Blogger in der Privatinsolvenz und das ist einfach nur zum Kotzen. Diese ganze Abmahnindustrie ist zum Kotzen. Friedemann Weise hat das seinerzeit mal sehr gut auf den Punkt gebracht:

Fakt ist jedenfalls das diese abmahnenden Fotografen deren gesamtes Berufsbild verunglimpfen und es eigentlich nur noch zu einem Hassobjekt machen. Mir persönlich stellen sich schon die Nackenhaare auf, wenn mir jemand erzählt dass er Fotograf ist, da ich dann immer dieses Bild eines Abmahners im Kopf habe. Natürlich ist das längst nicht bei jedem Fotografen der Fall, der fade Beigeschmack ist aber stehts präsent.

Heute hat mich eine sehr interessante E-Mail von Georg Bruckmann erreicht. Darin erklärt er, dass er der Autor der Endzeit Hörbuchreihe „NACHWELT 2018″ ist und beschreibt es als  eine Mischung aus Metro, Stalker und The Walking Dead ohne Zombies und (momentan) spielt das ganze noch in Deutschland. Da sich das Ganze super spannend anhört, habe ich mir die Sache mal etwas genauer angeschaut.

Auf Youtube veröffentlicht er regelmäßig neue Teile, die das Geschehen tagebuchartig in der Ich-Form wiedergeben. Anders als bei vielen Hobby-Produzenten empfinde ich die Erzählstimme als sehr angenehm. Das besondere daran ist, daß Bruckmann sein Publikum an der Entstehung des Hörbuches teilhaben lässt. Das Hörbuch ist grundsätzlich kostenlos auf Youtube, aber es gibt auch eine Version zum kaufen.  Die Kaufversionen unterscheiden sich dann im Sounddesign, dem Umfang und einigen anderen Verbesserungen von der YT-Serie.

Hier die Playlist zum ersten Band:

Weitere Infos findet Ihr auf der Homepage:
www.nachwelt2018.de

Die Ratten von Frankfurt (Nachwelt 2018 1)

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 9,26

3.5 von 5 Sternen (17 Kunden Reviews)

1 Neu & Gebraucht ab EUR 9,26

Im Rahmen einer Bachlor Arbeit entsteht im Moment ein Comic vor einem Endzeithintergrund, mit dem Titel „Aschespuren – Kein Gänseblümchen in Sicht„.

Der Comic beschreibt, durch die Augen des Lesers bzw. des Protagonisten gesehen, den Alltag im Bunker nach dem letzten Krieg. Die Menschheit am Ende und Menschlichkeit nur noch als Farce vorhanden, wird der ungeschönte Alltag beschrieben und in Handarbeit gezeichnet. Durch das Fehlen von Ressourcen und die allgegenwärtigen Konflikte im Bunker-Alltag entwickeln die Charaktere ganz eigene Sichtweisen auf das Leben. Doch außer dem Ernst der Szene schleicht sich auch immer ein ironischer Unterton in die Szenerie ein. So werden die Charaktere eher mit Ironie betrachtet, klar in ihre Rollen gestellt und dabei immernoch liebevoll gehalten.

Das Konzept sieht einen Fragebogen vor, durch den die Leser die Möglichkeit erhalten sollen, selbst das zukünftige Geschehen zu beeinflussen. So werden die Entscheidungen des Protagonisten durch den Fragebogen bestimmt, wodurch sich auch der Storyverlauf verändern kann.

zum Fragebogen-Link

Leseproben, sowie weitere Infromationen erhaltet ihr auf der Facebookseite und auf der eigenen Internetseite.

https://www.facebook.com/aschespuren/timeline

http://www.aschespuren.de

Es gibt Musik, die mag man gerne und dann gibt es Musik bei der man richtig aus dem Häuschen ist. Letzteres trifft zumindest bei mir zu, wenn ich in das  Debütalbum Facing the Fallout* der Hamburger Powermetal-Formation SHADOWBANE reinhöre. Songs wie Under Bleeding Skies, Dystopia oder Last Division klingen nicht nur postapokalyptisch, sie schaffen es sogar dieses beklemmende Feeling rüber zu bringen. Das Video und auch das Cover Artwork sind genauso klasse gemacht und jeder Endzeitfan mit Metal Ambitionen sollte mal reinhören.

Und ab geht’s:

Facing the Fallout

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 15,99

4.5 von 5 Sternen (2 Kunden Reviews)

27 Neu & Gebraucht ab EUR 10,99

Achtung! Hier wird ein wenig über die fünfte Staffel gespoilert!

Comic-Leser wissen es schon lange und anscheint jetzt auch die Amerikaner: In The Walking Dead gibt es ein schwules Pärchen. Was für die meisten Fans wohl keine große Überraschung sein dürfte und schon viele Bände zurück liegt, hat einige dämliche, homophobe Arschloch-Amis wohl zu tiefst schockiert, sodass Sie zum Boykott der Serie aufrufen.

In der Comicverfilmung haben sich doch tatsächlich Aaron und Eric (Jordan Woods-Robinson) geküsst. Sogar mit Zunge und so. Wie konnte das nur geschehen? Ganz einfach ihr dämlichen Homo-Hasser Amis: Weil es genau wie in der Comicvorlage ist und viel wichtiger, weil es heutzutage etwas ganz normales ist!!! Kommt mal langsam in der Gegenwart an!! Es kann doch echt nicht sein, das es in der heutigen Zeit immer noch solche Aufreger über etwas völlig normales gibt. Aber war auch mal wieder klar, dass diese Hetzer aus der USA kommen. Dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und der Freiheit. Ja nee, ist klar.

Ein paar Zitate, die ich gar nicht erst hier einbinden möchte, findet Ihr z.B. unter diesem Link:
http://www.pinknews.co.uk/2015/02/25/fans-complain-after-the-walking-dead-features-gay-kiss/