Half-Life-Remake “Black Mesa” erscheint am 14.09.2012

Am 14.September 2012 erscheint nun endlich die bereits häufig angekündigte Half-Life-ModifikationBlack Mesa! Es handelt sich hierbei um ein mehr oder weniger komplettes Remake des ersten Teils, das anders als das offizielle Half Life 1 Source mehr also nur ein paar Texturen ersetzt. Sehr selbst:

 

Zum spielen wird Half-Life 2 benötigt, da es sich NICHT um eine Stand-Alone-Version handelt. Black Mesa soll bessere Grafik, optimierte Physikeffekte und eine etwas verbesserte Story enthalten. Allerdings wird nicht das komplette Original nacherzählt, sondern erst einmal nur ein Teil veröffentlicht. So ist beispielsweise die Alienwelt Xen noch nicht enthalten.

Ich freue mich jedenfalls drauf!

Half-Life 2: The Orange Box

Preis: EUR 12,94 inkl. MwSt, zzgl. Versand

4.2 von 5 Sternen (112 Kunden Meinungen)

12 Neu & gebraucht verfügbar EUR 9,73

Welcher Retro-Film-Junky will ein Geschenk?

Flucht_VHS

Kennt ihr das, wenn man beim Aufräumen auf Dinge stößt, die völlig in Vergessenheit geraten sind? So erging es uns heute bei der Durchsicht unserer DVD-Sammlung. Erstaunlicherweise sind wir dabei auf etwas gestoßen, mit dem wir nichts mehr anfangen können, da wir keinen passenden Player mehr haben. Und zwar auf diese VHS:

Da wir diesen Film aber nicht einfach wegschmeißen wollen, eine Frage an euch: Wer möchte diesen Kultfilm auf dem Retro-Medium haben? Schreibt einfach einen kurzen Kommentar, warum ihr ihn haben wollt, wir losen dann aus. Sofern sich überhaupt jemand meldet ;)

Resident Evil 5 Retribution – Ab 20.09. im Kino!

Die Resident Evil-Reihe steht spätestens seit dem dritten Teil für postapokalyptisches Popcorn-Kino und wie es aussieht, schließt der neue Teil Resident Evil 5 Retribution an diesem Prinzip an. Milla Jovovich kämpft sich wieder in einer gigantischen Ansammlung von Special-Effects durch Horden von Zombies und Umbrella-Soldaten.

Und darum geht es:
Die letzte und einzige Hoffnung der Menschheit heißt Alice. Ohne einen sicheren Rückzugsort jagt die unerschrockene Heldin diejenigen, die für den Ausbruch der Seuche verantwortlich sind und sucht in der streng geheimen Umbrella-Schaltzentrale nach einer Lösung. Doch je tiefer Alice in das Gebäude und seine Geheimnisse eindringt, desto mehr offenbart sich ihr ihre eigene mysteriöse Vergangenheit. Ihre Jagd führt sie von Tokio über New York und Washington D.C. bis nach Moskau und gipfelt schließlich in einer erschreckenden Enthüllung, die sie zwingt, all das, was sie bisher als die Wahrheit angesehen hat, neu zu überdenken. Mit der Hilfe ihrer Freunde und neuen Verbündeten muss Alice ums nackte Überleben kämpfen. Die Welt steht am Abgrund und die Zeit läuft langsam ab…

Hier der Trailer:

Resident Evil 5 Retribution startet am 20. September in den deutschen Kinos, natürlich in 3D!

Trailer zum Carrier Command Remake “Gaea Mission”

C64- und Atari-Veteranen werden sich vielleicht noch an “Carrier Command” aus dem Jahr 1988 erinnern. Ich habe damals nächtelang vor meinem C64 gehockt und das Spiel um einen futuristischen Flugzeugträger mit fast revolutionärer Grafik gezockt. Darum freut es mich sehr, das in Kürze das Remake “Carrier Command: Gaea Mission” erscheint!

In einem spannenden Zukunftsszenario übernehmen die Spieler die Rolle von Leutnant Myrik, einem erfahrenen Soldaten der United-Earth-Coalition. Sie kommandieren einen schwer bewaffneten Flugzeugträger im Kampf gegen die Asian-Pacific-Alliance um die Vorherrschaft auf dem Insel-Planeten Taurus. Dabei durchkreuzen die Spieler die Meere und kämpfen in erbitterten Schlachten um insgesamt 33 einzigartige Inseln in sechs verschiedenen Klimazonen.

Carrier Command ist ein Mix aus Strategie-Spiel und Ego-Shooter und erscheint am 28. September 2012 für Windows-PC und Xbox 360.  Bisher habe ich zwar nur wenig von dem Spiel gehört, aber wenn es auch nur Ansatzweise so gut ist, wie das Original, dann wird es der Knaller!

Demnächst hier zu kaufen:

Carrier Command – [Xbox 360]

Preis: EUR 13,53 inkl. MwSt, zzgl. Versand

2.5 von 5 Sternen (2 Kunden Meinungen)

29 Neu & gebraucht verfügbar EUR 6,30

Beutewelt II (Alexander Merow) – Rezension

Beutewelt II

Rezensent: Dirk Wendt

Kurze Inhaltsübersicht
Es ist das Jahr 2030. Frank Kohlhaas ist zurück. Japan ist noch immer losgelöst von der Weltregierung und versucht den Diffamierungen zu widerstehen. Die Mächte hinter der Weltregierung planen hingegen weiteres, um Japan wieder unter ihre Kontrolle zu bringen und überlegen neue Möglichkeiten die Menschheit zu kontrollieren.

Frank Kolhaas und sein Freund Alfred Bäumer leben unterdessen ein schon fast beschauliches Leben in Ivas in Litauen. 2031 startet die Weltregierung ein lange geplantes Manöver um Japan in einen Krieg zu verwickeln und letztendlich in die Knie zu zwingen. Sie haben jedoch nicht mit der starken Fürsprache anderer Länder gerechnet und hunderttausende von Freiwilligen, unter ihnen auch Frank Kohlhaas und Alfred Bäumer, schließen sich der japanischen Armee an um ihren Beitrag zu leisten zur Befreiung des Landes der aufgehenden Sonne.

Monate vergehen in diesem Krieg, die Weltregierung scheut sich nicht davor chemische Waffen einzusetzen, doch das Inselvolk stellt sich entschlossen gegen jeden Soldaten, den die schier übermächtige Regierung nach Japan entsendet. Wie lange aber kann ein Widerstand gegen so eine Übermacht andauern, ein Plan muss her und Frank und Alfred spielen eine wichtige Rolle.

Meinung
Frank und Alfred sind zurück, die Jahre, nach dem ersten Buch haben sich beide ein Leben in Ivas aufgebaut, während die Weltregierung weiterhin ihre Pläne umsetzt das abtrünnige Japan wieder in das Weltreich zu integrieren. Das ist etwas, was mir sehr gefällt an diesem Buch, zeigt es doch, dass kein Rebell, kein Widerstandkämpfer und kein Held jeden Tag in einem Kampf verwickelt wird. Ein normales Leben ist nach dem Einsatz in Paris in Ivas eingekehrt, Weihnachten wird sogar gefeiert, wie auch Silvester. Eine angehende Romanze wird aufgezeigt, bis zum Krieg.

Wieder hat es Alexander Merow geschafft mir eine spannende Geschichte zu erzählen um zwei Protagonisten, die nicht mutig sind in dem Sinne, wie es ein Superheld wäre, nein im Gegenteil, ihr Mut erwächst aus der Verzweifelung gegen einen übermächtigen Gegner anzutreten um das zu beschützen, woran sie glauben. Die Freiheit der Menschen. Der Autor erzeugt in mir Bilder, die mich an Filme wie Platoon oder ähnliche erinnern. Eine Gruppe von Soldaten, die sich durch das Dickicht eines Dschungels kämpfen, dabei schreckt er auch nicht zurück die Grausamkeit eines Krieges gut zu beschreiben, wenn er davon berichtet, wie viel Zivilisten, egal ob Männer, Frauen oder auch Kinder einem chemischen Angriff der Weltregierung zum Opfer fallen und wie die Städte Japans vernichtet werden.  Glaubhaft stellt Alexander Merow die (Anti-)helden da, nicht nur die Hauptdarsteller, die beide ihre Fehler und Ängste haben, auch die kleinen Nebenrollen sind mit Leben gefüllt. Die Japaner, denen schon der Wahnsinn aus den Augen starrt, weil sie nicht nur ihr Land verteidigen, sondern weil sie sich rächen wollen für ihre Familien, die  sie durch die Angriffe der Weltregierung verloren haben.

Fazit
Wie schon Band 1 kann ich dieses Buch ebenfalls empfehlen. Eine Gesellschaft wie diese haben wir nicht und werden wir (so hoffe ich nicht in Zukunft haben, wobei wir doch jetzt auch schon dystopische Merkmale bei uns feststellen können) nicht bekommen, doch trotzdem ist diese Geschichte eine von vielen möglichen Realitäten, die auch sehr realitätsnah wiedergegeben wird. Ich freue mich schon jetzt auf den dritten Band.

Hier zu kaufen & Leseprobe:

Beutewelt II: Aufstand in der Ferne

Preis: EUR 12,90 inkl. MwSt, zzgl. Versand

3.3 von 5 Sternen (3 Kunden Meinungen)

47 Neu & gebraucht verfügbar EUR 11,78