Blackfear – Endzeit

Postapokalyptisch seit 2010…

13. März 2012
von Thompsen
8 Kommentare

Echtes Zombie-Bootcamp in den USA!

Bild: spiegel.de / AFP

Gehört Ihr auch zu den Menschen, die in ständiger Angst vor einer Zombie-Apokalypse leben? Nicht? Ok, aber vielleicht wollte Ihr trotzdem für den Fall der Fälle gerüstet sein. Nachdem es in Amerika bereits den ersten, richtigen Zombie-Apokalypse-Store gibt, geht man jetzt noch einen Schritt weiter. So hat eine kleine Gruppe selbst ernannter Zombie-Experten das weltweit erste Zombie-Boot-Camp eröffnet.

Neben einigen Schnellkursen, bietet das Camp auch das rundum Überlebenspaket an, das vom Überleben in der Wildnis bis Zombie-Bekämpfung mit Pfeil und Bogen, Beil-Werfen und Samurai-Schwertkämpfen, breit gefächert ist. Habt Ihr diesen “Lehrgang” gemeistert, dürft Ihr euch offiziell Zombie First Responder oder Zombie-Rager nennen. Das Ganze kostet dann $67.00 pro Person.

Ganz ehrlich? Es sieht einfach danach aus, als wenn eine LARP-Gruppe (Live Action Rollenspiel) versucht ihre Vereinskasse aufzubessern. Spaßig ist die Idee aber dennoch…

Quelle: Spiegel.de

13. März 2012
von Thompsen
Keine Kommentare

Endzeitspiel: I Am Alive – Launch-Trailer

Quelle: I Am Alive - trailer

Endlich ist es soweit: Das heiß ersehnte Endzeitspiel “I Am Alive” ist auf dem Xbox Live-Marktplatz als Download-Titel verfügbar. Zeitgleich ist auch ein neuer Trailer erschienen, der neue Einblick ins Gameplay gibt und die tolle, postapokalyptische Atmosphäre des Spiels zeigt.

In dem fast schon melancholisch wirkenden Titel durchstreift Ihr die Stadt Haventon, die nach einer unbekannten Katastrophe in Trümmern liegt und in dichten Nebel eingehüllt ist. Auf der Suche nach eurer Frau und Tochter trefft ihr dabei immer wieder auf andere Überlebende, allerdings sind diese nicht immer freundlich gesinnt.

Hier der Trailer:

 

“I Am Alive” ist ab sofort auf dem Xbox-Arcarde-Marktplatz verfügbar. PS3 Spieler müssen sich noch auf unbestimmte Zeit gedulden.

12. März 2012
von Thompsen
3 Kommentare

US-Prediger Harold Camping sagt den Weltuntergang ab!

Harold Camping im Jahre 2011

Harold Camping im Jahre 2011

Wir haben schon oft über den US-Weltuntergangs-Radio-Prediger Harold Camping berichtet und was haben wir jedes mal gelacht, als eine nach der anderen seiner Prophezeiungen nicht eintrafen. Dumm war es nur für seine Anhänger, die vor dem vermeidlichen Weltuntergang oft ihr komplettes Hab und Gut verkauft und ihr Jobs gekündigt haben.

Nach dem die Weltuntergangsprognose von Harold Camping am 21.10.2011 mal wieder nicht zutreffend war, hat der Prediger lange Zeit geschwiegen und seine Mitarbeiter angewiesen in der Öffentlichkeit keine Stellung zu nehmen. Nun meldet es sich aber wieder und rudert zurück: Er sehe keine neuen Hinweise auf ein baldiges Ende der Erdbevölkerung. Weiterhin würde er auch nicht mehr nach weiteren Zeichen für die Apokalypse Ausschau halten. Camping gestand auf seiner offiziellen Web-Seite ein, durch die Geschehnisse am 21. Mai Demut gelernt zu haben. “Wir müssen offen zugeben, dass wir keine neuen Hinweise auf das Ende der Welt haben”, teilte der 90-Jährige mit.

An jenem Tag der ersten Prophezeiung des Jahres 2011 kam es zu Ausschreitungen vor seinem Radiosender, da seine Anhänger über das nicht Eintreffen des Weltuntergangs empört waren. Viele haben ihre gesamte Habe verkauft um noch einmal richtig auf den Putz zu hauen und stehen nun obdachlos oder mit großen Schulden da.

Harlod Camping ist allerdings alles andere, als ein dummgläubiger Prediger. Viel mehr ist er ein sehr kluger Geschäftsmann, denn wie wir bereits wissen nahm Camping  Steuererklärungen zufolge  in den vergangenen sieben Jahren mehr als 100 Millionen Dollar Spenden ein.

Wir glauben nicht, dass dies das letzte mal war, etwas von Herrn Camping zu hören…

Quelle: Spiegel.de

getDigital Gewinnspiel

11. März 2012
von Thompsen
29 Kommentare

Gewinne eine ultimative Duke Nukem Forever Actionfigur! (beendet)

 Das Gewinnspiel ist vorbei und wir freuen uns über die großartige Resonanz!  Unsere Glücksfee (random.org) hat einen Gewinner ausgelost, nachdem wir alle Teilnehmer untereinander aufgelistet und durch gewürfelt haben. Die Figur geht an:

Epicon

Bitte schreibe eine kurze Mail an thompsen@blackfear.de oder über Kontakt und teile uns deine Anschrift mit. Wir geben dann sofort den Versand über getDigital.de in Auftrag! Schon mal viel Spaß damit!

 

getDigital Gewinnspiel

Wie kann man mitmachen?

Möglichkeit 1: 
Werdet Facebook-Fan von Blackfear.de und verlinkt dieses Gewinnspiel auf eurer Pinnwand!
Möglichkeit 2:
Folgt uns auf Twitter und retweetet dieses Gewinnspiel!
Möglichkeit 3:
Folgt uns auf Google+ und verlinkt dieses Gewinnspiel auf eurer Pinnwand!
Möglichkeit 4:
Schreibt in eurem Blog einen kurzen Beitrag zu diesem Gewinnspiel!

Es wäre super nett, wenn Ihr einen Kommentar unter diesem Posting hinterlasst (sofern Ihr mitgemacht habt), damit wir die Teilnehmer besser auswerten können.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 25.03.2012 um 21:00  Uhr! Der Gewinner wird mittels random.org ausgelost und dann hier bekannt gegeben!

Gesponsert wird das Gewinnspiel von getdigital.de, deinem ultimativem Nerd und Geekshop mit tollen, exklusiven Geschenkideen. Allein das stöbern in dem Shop macht schon eine Menge Spaß, also schaut mal dort rein :)

8. März 2012
von Thompsen
Keine Kommentare

Hörspieltipp: Auf WDR3 am 09.03. und 12.03. über Fukushima!

Fukushima Reaktorblöcke

Bild: Satellitenfoto der Reaktorblöcke Quelle: Digital Globe / Wikipedia.de

Für die Hörspielfans unter euch gibt es mal wieder ein paar tolle Geheimtipps für die nächsten Tage. Und zwar hat das WDR3 ein Fukushima-Themen Spezial:

Freitag, 09.03.12 um 23:05 Uhr, Nuclear-Boy von Markus Aust und Gerhard Schick:
Nuclear-Boy ist ein kleines Comic-Atomkraftwerk, das im Jahr 2011 Kindern in Japan erklärte, die Havarie des Kernkraftwerks in Fukushima sei nur ein winziger Störfall, ein kleiner stinkender Haufen, und die großen Brüder Harrisburg und Tschernobyl seien ja viel schlimmer. Eine ordentliche Windel – schwupp – schon ist alles wieder gut verpackt. Eine spezielle Variante der Beruhigungsrhetorik!

Montag, 12.03.12 um 23:05 Uhr, Die Bestie von Fukushima von Jörg Buttgereit:
Vor dem Hintergrund der Erdbeben-, Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 wirken populäre japanische Monster- und Katastrophenfilme wie „Godzilla – die Rückkehr des Monsters“ (1984) oder „Sinking of Japan“ (2006) nahezu prophetisch. All die in den Nachrichtenbildern dokumentierten Schreckensszenarien wurden im Film längst vorweggenommen und durchlebt. Vielleicht resultiert daraus auch die Disziplin der Japaner gegenüber der realen Katastrophe. Für sie sind erweckte Urweltmonster wie Godzilla viel mehr als nur Metaphern für den Weltuntergang.
Das Hörspiel dokumentiert die Ereignisse um den 11. März 2011 unter besonderer Berücksichtigung des „Monsters“ als Sinnbild für die Katastrophen des vorigen Jahres.

Kurz nach der Ausstrahlung kann man das jeweilige Hörspiel dann auch im Download-Portal runter laden.

Vielen Dank an Daniel von hoerspiel-freunde.de für den Tipp! Sowas hätten wir nie gefunden ;)