Ein noch älterer Maya-Kalender wurde entdeckt – ganz ohne Weltuntergang

Bild: Maya Ruinen (c) Wikipedia/ Jan Harenburg

Ich habe zwar schon ausführlich darüber geschrieben, aber dennoch gibt es da draußen immer noch Menschen, die an dem Weltuntergang am 20. Dezember 2012 glauben. Sei es aus religiösen Gründen, aus Unwissenheit oder weil sie einfach Idioten sind. Für all diese Leute gibt es nun aber den endgültigen, unwiderlegbaren Beweis, dass unsere schöne, neue Welt weiter existieren wird:

Amerikanische Forscher haben die mit Abstand ältesten Wandmalereien eines Maya-Kalenders in Guatemala entdeckt. Das astronomische Zahlenwerk ist nach Angaben der Experten von verschiedenen US-Universitäten rund 1200 Jahre alt. Damit sind sie vier Jahrhunderte älter als die Kalender in den bekannten Maya-Kodizes, nach dem die Welt untergehen sollte. Die Aufzeichnungen aus dem frühen 9. Jahrhundert wurden an den Wänden eines Gebäudes in der Ruinenstadt Xultún im Norden Guatemalas in dem Wäldern des Petén entdeckt.
Hierbei wurden drei verschiedene Kalendersysteme gefunden : Den zeremoniellen Kalender mit 260 Tagen, dem Sonnenkalender mit 365 Tagen sowie die Zyklen von Venus und Mars mit 584 und 780 Tagen. Somit ist eindeutig belegt, dass die Maya Ihre Zeit in Zyklen eingeteilt haben, was dann soviel heißt, dass nach dem Ende des bekanntesten Maya-Kalenders einfach ein neuer Zyklus beginnt. „Es ist so, als ob der Kilometerzähler am Auto einmal umspringt“, sagte Anthony Aveni von der Colgate-Universität bei New York. „Das Auto ist dann zwar ein Stück dichter an der Verschrottung, die Maya haben einfach von Null wieder angefangen.“ Aber aufmerksame, aufgeklärte Leser von blackfear.de wussten das ja bereits :)

Hoffen wir, dass damit auch den letzten Zweiflern der Wind aus den Segeln genommen wird und diese ganze Touristen Abzockerei auch endlich mal eingedämmt wird.

Quelle: abendblatt.de

Heute startet das The Walking Dead – Wochenende auf RTL 2

The Walking Dead Cast

The Walking Dead Cast (c) AMC

Endlich ist es soweit, heute (11.Mai) startet auf RTL 2 das große “The Walking Dead – Wochenende”, in dem die komplette erste Staffel (6 Episoden) gezeigt wird. Los geht es heute Abend um 23.00 Uhr mit einer Doppelfolge, die restlichen vier Folgen werden Samstag (23.00 Uhr) und Sonntag (22.05) gezeigt!
Selbst wer die Folgen schon im Pay-TV gesehen hat, sollte hier noch einmal reinschalten, da RTL 2 die Langfassung des Piloten zeigen wird, nicht wie FOX damals nur die Kurzfassung. Ansonsten sind die selben Kürzungen wie auch schon auf FOX zu erwarten, die also nicht weiter schlimm sein dürften.

Polizist Rick Grimes erwacht aus dem Koma und erkennt die Welt nicht wieder: Das abgelegene Krankenhaus, in dem er sich befindet, liegt in Trümmern, das Umland ist verwüstet – und überall lauern blutrünstige Zombies darauf, die Lebenden zu zerfleischen! In einem Lager am Stadtrand von Atlanta kämpft eine kleine Gruppe Überlebender um die verbliebene Existenz der Menschheit und wird dabei immer wieder von den Untoten in die Enge getrieben. Wird es Rick und den anderen gelingen in dieser furchteinflößenden Welt an ihrer Menschlichkeit festzuhalten? Und werden sie unter schrecklichsten Bedingungen und inmitten persönlicher Rivalitäten schließlich miteinander überleben?

Hier der Trailer:

 

Inzwischen gibt es diese Staffel auch schon zu kaufen:

The Walking Dead – Die komplette erste Staffel (2 Discs + O-Card) [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 19,95

4.1 von 5 Sternen (656 Kunden Reviews)

39 Neu & Gebraucht ab EUR 9,96

The Thing [Blu-ray] – die Blackfear – Rezension

The Thing Logo

The Thing (c) Universal

Erinnert Ihr euch noch an “Das Ding aus einer anderen Welt” von John Carpenter aus dem Jahr 1982? Damals dauerte es zwar noch ein Jahr bis ich geboren wurde, aber als ich diesen Film dann als Kind / Jugendlicher gesehen habe, habe ich ihn sofort als einen meiner Lieblingsfilme ins Herz geschlossen. Umso glücklicher und gespannter war ich jetzt natürlich auf das Remake bzw. die Vorgeschichte “The Thing“, das ich jetzt endlich auf Blu-ray sehen konnte:

Worum geht es in dem Film?
Vielleicht werden sich noch einige an “Das Ding aus einer anderen Welt” erinnern. Dort sind amerikanische Forscher am Südpol auf ein norwegisches Forschungsteam gestoßen, dass eine außerirdische Lebensform entdeckt hat. In “The Thing” geht es um genau diese Norweger. Die Wissenschaftler entdecken in einem vereisten Wrack ein außerirdisches Wesen, das vermutlich beim Absturz ums Leben gekommen ist. Voller Euphorie über diesen Fund bringen Sie das Geschöpf sofort in ihre Station, um unverzüglich mit den Untersuchungen daran zu beginnen. Als das Alien auftaut , erwacht es allerdings zum Leben und der Horror nimmt seinen Lauf. Da es zu allem Übel auch noch jede beliebige (auch menschliche) Form annehmen kann, ist das Vertrauen der Forscher untereinander stark erschüttert. Ein Kampf um das nackte Überleben beginnt…

Mein Eindruck:
Kommen wir erst einmal zum technischen Eindruck der Blu-ray: Das Bild ist sehr scharf und alles ist deutlich zu erkennen. Hin und wieder gibt es zwar eine leichte Filmkörnung zu erkennen, aber gerade in den vielen dunklen Szenen konnte ich auf meinem Fernseher alles sehr gut erkennen. Bei vielen Filmen nerven mich die dunklen Sequenzen, aber hier gibt es wirklich nichts zu meckern. Der Ton liegt in DTS 5.1 vor und macht ordentlich krach. Hier wurde, bis auch dass einige Gespräche einen Tick zu leise sind, alles richtig gemacht!
Kommen wir nun aber zum eigentlichen Kern, der Story: Als Fan des 1982er Carpenter Films fühlt man sich in “The Thing” schnell zu Hause. Obwohl man genau weiß, was auf einem zu kommt, bringt der Streifen schnell eine dichte, beklemmende Atmosphäre auf den Screen. Vor allem gibt es viele Überscheidungen mit dem original Film, so wird z.B. gezeigt warum diese Feueraxt in den Brettern hängt oder was es mit diesem verwüsteten Eisblock auf sich hat, den die Forscher finden. Die Schauspieler machen ihre Sache durchgehend sehr gut und schaffen es dem Zuschauer deren Angst spüren zu lassen.
Das Alien ist natürlich aus der CGI-Effekt-Kiste, was von vielen oft kritisiert und beschimpft wird, aber dem kann ich hier nicht beipflichten. Das Monster ist super animiert und kommt täuschend echt rüber. Gerade wenn man Computerspiele wie Dead Space mag und sich da schon gegruselt hat, wird man hier voll auf seine Kosten kommen. Viel besser kann man ein gruseliges Alien-Monster mit dem heutigen Stand der Technik nicht machen, es ist einfach super gelungen. Glücklicherweise wird es mit den Effekten auch nicht übertrieben und alles wirkt echt und Angst einlösend. Gerade mich, als riesen Fan des alten Films hat das sehr gefreut!
Alles in Allem kann man sagen, dass mit “The Thing” eine tolle, spannende Vorgeschichte erschaffen wurde, die aber auch für Nichtkenner des Carpenter Films interessant sein dürfte.

Fazit:
Eine tolle, schaurige Vorgeschichte zu John Carpenters Horror-Klassiker, die auch viele Fragen beantwortet. Monster-Horror-Fans müssen hier zugreifen!

Hier zu kaufen:

The Thing [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 7,88

3.8 von 5 Sternen (158 Kunden Reviews)

31 Neu & Gebraucht ab EUR 4,76

Und so geht die Geschichte weiter:

Das Ding aus einer anderen Welt (Ungekürzte Fassung) [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 7,76

4.4 von 5 Sternen (217 Kunden Reviews)

43 Neu & Gebraucht ab EUR 4,89

Der Trailer zum Film:

Cooler Endzeit-Stoff beim Gratis-Comic-Tag am 12. Mai!

Bald ist es wieder so weit, der Gratis Comic Tag 2012 rückt in greifbarer Nähe! Am 12.05., also am Samstag, könnt ihr wieder gratis, umsonst, für nix, also für umme coole Comics abstauben! Verlage und Händler tun sich wieder zusammen und bringen die ganze Vielfalt der Comicwelt unter das Volk. An der Aktion nehmen über 180 Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz teil, die neben dem eigentlichen Verschenken oftmals ein buntes Rahmenprogramm mit Signierstunden, Ausstellungen, Lesungen, Konzerten, etc. anbieten. Darum solltet ihr an diesem Tag unbedingt beim Comic-Händler in eurer Nähe vorbei schauen. Und das Beste daran: Für uns Endzeitfans gibt es in diesem Jahr ein paar ganz besondere Leckerbissen:

Hier mal ein paar Auszüge der Comics, die Ihr mitnehmen solltet:

The Walking Dead

Dazu muss ich wohl nicht viel sagen. Zum Gratis-Comic-Tag präsentiert Cross Cult das erste Kapitel der gefeierten Überlebenssaga aus der Feder von Comic-Größe Robert Kirkman und dem Zeichenstift von Fan-Darling Tony Moore.
Und als Bonus für Cross-Cult-Fans: Eine exklusive Kurzgeschichte aus der Welt von STEAM NOIR, der deutschen Steampunk-Saga aus Cross-Cult-Eigenproduktion.

Zombies 0: Tod und Agonie

Die Zombies-Reihe vom Splitter-Verlag ist mindestens genauso cool wie “The Walking Dead”:
Die grassierende Zombie-Pandemie breitet sich rasend schnell über die Welt aus und fatalerweise unterschätzen die Industrieländer das Risiko. Der Schauspieler LaPointe sitzt nach dem Besuch eines Horrorfilm-Festivals in Russland fest und muss feststellen, dass das Abschlachten von Untoten in den Horrorstreifen nicht viel mit der Realität zu tun hat…
Das Prequel zur Erfolgsserie im GCT-Heft!

Vertigo: Sweet Tooth

In der Tradition von Cormac McCarthys „Die Straße“ und Stephen Kings „The Stand“ präsentiert der für den Eisner-Award nominierte Autor und Zeichner Jeff Lemire (The Nobody, Essex County) eine verwegene und postapokalyptische Vision vom Schicksal der Menschheit, der Bedeutung von wahrer Unschuld, und wie sich tiefe Freundschaften selbst in den dunkelsten Zeiten entwickeln.

Blue Evolution Vol. 3 Nr. 1 “Übergang”

Zwar kein “richtiges Endzeit-Comics”, aber es geht auch in die Richtung finaler Kampf: Alles scheint sich um das private Unglück Maliks zu drehen, der fast krampfhaft versucht, in seiner Welt glücklich zu werden, obwohl er um die jenseitigen Kräfte weiß. Er spürt ihre Macht in seinem Leben, denn sie mischen sich immer wieder in seine Angelegenheiten ein und verhindern, dass er sein Privatleben gebacken bekommt. Das Gleichgewicht der Welten gerät aus den Fugen und Malik sitzt mittendrin. In ,Übergang’ beginnt der Endkampf, der alles entscheidet.

Und natürlich gibt es noch viele andere Comics, die zwar nichts mit Endzeit zu tun haben, aber absolut lesenswert sind. Da wären z.B. Der Vampir von Benares, Game of Thrones, Spiderman, Star Wars oder Nocturnal Nemesis. Eine komplette Liste findet ihr hier.  Ihr seht, es gibt eine Menge guter Gründe den Gratis Comic Tag 2012 zu besuchen. Das Blackfear-Team ist auf jeden Fall unterwegs und vielleicht sieht man sich ja!

Hier noch ein Trailer zum coolsten Tag des Sommer-Anfangs:

Christliche Sekte sagte das Ende der Welt für den 30. Juni 2012 voraus!

Sektenführer José Luis de Jesús Miranda

Sektenführer José Luis de Jesús Miranda (c) dailymail.co.uk

Das wurde aber auch höchste Zeit. Nachdem der Maya-Weltuntergang am Ende des Jahres 2012 und die Voraussagungen von Harlod Camping mehr oder weniger alle revidiert wurden, hat nun eine neue Sekte den Weltuntergang für den 30. Juni 2012 bekannt gegeben.

Zumindest behauptet das José Luis de Jesús Miranda, spiritueller Führer der christlichen Sekte “Growing in Grace International” aus Amerika. Er sagt von sich selber, dass er der Antichrist sei und dass die jüdischen Lehren von Jesus falsch wären. Ihm nach sind nämlich die Lehrern des Apostels Paul die einzig wahren. Woher er das weiss? Ganz einfach, er steht im direkten Kontakt mit dem toten Apostel. Wenn das Dean und Sam hören würden!
Jedenfalls soll es am 30. Juni dieses Jahres eine Art Transformation geben, bei der alle Menschen sterben sollen. Naja, nicht komplett alle, da die Anhänger und zahlenden Mitglieder dieser Sekte überleben werden, was für den Sektenguru sicherlich verdammt praktisch ist.

Die ganze Story könnt Ihr hier nachlesen. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, welche Pressemitteilung er am 01. Juli abgeben wird und halten euch natürlich auf dem Laufenden!