Short book launch: Der Übergang

Und mal wieder eine kleine Buchvorstellung:

“Der Übergang”

Worüber handelt das Buch?
Kurzvorstellung:

Die Welt in der Zukunft: Der FBI Agent Brad Wolgast soll für ein geheimes Projekt der US-Army Todeskandidaten davon überzeugen, ihren Körper für einen neuen Virus testen zu lassen. Brad Wolgast ist vom Leben enttäuscht, verzweifelt und vom Leben ausgebrannt und macht sich darüber keine weiteren Gedanken, als er 12 Todeskandidaten findet, die sich für den Test zu Verfügung stellen. Als er jedoch ein kleines Mädchen namens Amy Harper Bellafonte für die Versuchsreihe entführen soll, entwickelte er Beschützergefühle für die Kleine. Denn Army hat niemanden mehr. Ihre Mutter ist eine Prostituierte, die einen Mord begangen hat und ihr Vater ist schon seit langer Zeit verschollen. Army ist ein aussergewöhnliches Mädchen, denn sie hat eine Kraft, wie die Nonne, wo sie Unterschlupf gefunden hat. Dann aber geschieht etwas grausames…

97 Jahre später ist die Welt entvölkert, denn befallene Menschen namens “Virals” beherrschen die Welt in der Nacht. Eine kleine Gruppe Überlebender in Kalifornien konnten sich bislang mit Scheinwerfer schützen. Doch die Akkus geben langsam auf.  Amy ist kaum gealtert und kann die Virals spüren und ist die einzigste Hoffnung der untergehenden Welt.  Eine kleine Gruppe reist mit Army nach Clorado, dort wo alles begann …

Wer sich für das Buch interessiert – hier kann man es bestellen: Der Übergang: Roman

Der Übergang: Band 1 der “Passage-Trilogie” – Roman

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 19,80

3.8 von 5 Sternen (371 Kunden Reviews)

68 Neu & Gebraucht ab EUR 4,95

(Bild: amazon.de)

3 comments

  1. Kann auch nur meine Empfehlung aussprechen. Hammer Buch und vor allem richtig krasses Ende! Hätt ich so nie vorher gesagt, aber man will ja nichts spoilern ;)

  2. Ich habe für das Buch fast 3 Wochen gebraucht, das ist bei mir eher selten. Das Buch ist zweifellos gut geschrieben, vor allem die Einteilung der Epochen und den Übergang von der ersten “Wolgast”- zur “Peter”-Epoche waren extrem spannend. Aber meinem Empfinden nach wurde das Lesen der “neuen Welt” ab der zweiten Hälfte des Buches immer anstrengender. Auch die Geschichte um Lish empfand ich als Nebenstrang etwas konstruiert. Nachdem Amy den Virus entsorgt hat, war die Geschichte für mich gelaufen und das Ende riß mich dann auch nicht mehr vom Sofa.

    Es freut mich, dass es anscheinend nur mir so ging und hoffe, andere Leser empfinden die Lektüre wie meine Vorredner. Dennoch muß gesagt sein, dass es ein sehr umfangreiches Werk ist, welches viel Mühe gemacht haben muß und allein dadurch die Liebe des Autors zu seiner Aufgabe zeigt. Andere hätten diesen Umfang in min. 3 Bände verpackt und dreifach kassiert.

    Das Buch ist sein Geld wert, eine gute Sache.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>