In den letzten Tagen und Wochen ließt man im Netz immer wieder vom Endzeitfilm The Northlander. Es handelt sich dabei um das Debüt des Filmemmachers Benjamin Ross Hayden, der mit dem Streifen einen Mix aus Fantasy , Science Fiction und Endzeitfilm erschaffen hat.

Im Jahr 2961 ist die Menschheit fast vollständig ausgerottet. Die Natur hat den Planeten zurück erobert und kleine, wilde Stämme sind die letzten Überbleibsel der Menschen. Der Film dreht sich um einen Jäger namens Cygnus, der die Aufgabe hat, seinen Stamm zu schützen.

 

Der Trailer macht auf jeden Fall Lust auf mehr, allerdings gibt es noch keinen Termin zur Veröffentlichung von The Northlander. Bisher wurde er nur in ausgewählten Kinos in den USA gezeigt. Sollte sich das ändern, erfahrt ihr das natürlich hier auf Blackfear.

In GEOSTORM droht der Erde die totale Vernichtung. Dieses mal sind es aber keine Zombies oder Alienes die uns und unseren Planeten zu schaffen machen, sondern ein außer Kontrolle geratenes Satellitensystem, dass eigentlich dazu gedacht war, unser Wetter zu steuern. Dieses System läuft anfangs zwei Jahre sehr gut, aber was dann passiert schaut ihr euch am besten im brandaktuellen Trailer an:

In dem Katastrophenfilm mit Gerad Butler in der Hauptrolle gibt Dean Devlin sein Regie-Debüt, der vorher vor allem als Autor für viele Roland-Emmerich-Filme war. Das mag dann auch die Erklärung für die fast schon epischen Zerstörungsszenen sein.

In der Vergangenheit hatte GEOSTORM allerdings massive Probleme. Wie mehrere Quellen berichten, musste der Streifen nach diversen Testscreenings (Vorführungen vor Testpublikum) stark nachgebessert werden. Diese beliefen sich dabei auf Produktionskosten von fast 15 Million Dollar und haben wohl sogar Teile des Casts auf den Kopf gestellt.

GEOSTROM läuft am 19. Oktober 2017 in den deutschen Kinos an. Zur Einstimmung gibt es schon jetzt „Warnmeldungen“ auf Twitter:

Der ein oder andere hat vielleicht inzwischen die Nase voll von Zombies. Serien und Filme mit den wandelnden Toten sprießen, nicht zuletzt durch den enormen Erfolg von The Walking Dead, wie Pilze aus den Boden. Darum muss Abwechslung her. Genau die bekommt ihr ab den  31.03.2017 mit Vampire Nation – Badlands*.

In dem Nachfolger vom Genre-Hits Vampire Nation* haben Vampire die Menschheit fast vollständig vernichtet. Als wenn das nicht schon schlimm genug ist, zerfleischen sich die letzten Überlebenden aber auch noch gegenseitig. Die Welt ist voller gefährlicher Gruppen und Freaks, ganz so, wie man es aus The Walking Dead gewohnt ist. Und ganz ehrlich? Gerade das lieben wir doch, oder?

Schaut selbst:

Vampire Nation – Badlands gibt es ab 31.03.2017 auf DVD und Blu-ray:

Vampire Nation – Badlands [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 12,98

3.6 von 5 Sternen (94 Kunden Reviews)

1 Neu & Gebraucht ab EUR 12,98

Die Welt ist am Ende, die letzten Ressourcen werden hart umkämpft und jeder ist sich selbst der Nächste. In dieser Postapokalypse verlieben sich ein Mann und eine Frau. Es könnte eine romantische Apokalypse werden, wäre die Frau nicht das Essen des Mannes. Willkommen bei The Bad Batch!

Es hätte so schön werden können. Allerdings ist die Menschheit zum Kannibalismus zurück gekehrt und erwähnter Mann, gespielt von Jason Momoa, sollte in seinem Opfer aus einem der letzten Raubzüge eigentlich nur eine Mahlzeit sehen. Aber es kommt wie es kommen musste, er verliebt sich und fängt an, sein bisheriges Verhalten zu hinterfragen.

Die Story hört sich recht interessant an und wenn man einen Blick auf den Cast wirft fallen Namen wie  Jim Carrey, Keanu Reeves und Giovanni Ribisi auf. Der Streifen wurde außerdem bei den 73. Filmfestspielen von Venedig mit einem Spezialpreis ausgezeichnet. Ob und wann der Film in die deutschen Kinos oder Läden kommt ist aber noch nicht bekannt. Wir bleiben dran…