Wenn dich die Hitze nicht töte, wird es etwas anderes tun… so ungefähr ist der Wortlaut im Trailer zum Zombiefilm It Stains the Sands Red und damit lässt sich auch schon fast die Handlung beschreiben.

Handlung:
Molly wird in der Wüste von Las Vegas ausgesetzt und landet mitten in einer Zombie Apokalypse.

Das mag sich zwar flach anhören, aber seien wir doch mal ehrlich… braucht ein guter Zombiefilm eine tiefgreifende Handlung? Eher nicht. Hauptsächlich braucht er Untote. Und Blut. Beides findet ihr im Trailer:

It Stains the Sands Red soll Ende Sommer 2017 erscheinen. Ob und wann es eine deutsche Fassung gibt, ist nicht bekannt.

Im Jahr 1995 hat Mamoru Oshii mit dem Anime Ghost in the Shell* Geschichte geschrieben. Die Manga Verfilmung war für mich damals der Einstieg ins Cyberpunk und blieb mir vor allem wegen der tiefgründigen Geschichte, der hoch technologisierten Welt und der fantastischen Musik von Kenji Kawai im Kopf. Ich konnte mit Mangas und Animes nie wirklich viel anfangen, allerdings konnte man merken, dass dieser Film auch ein wenig für den „westlichen Markt“ ausgelegt war und man der Geschichte problemlos folgen konnte. Der Anime an sich war, bzw. ist, ein kleines Kunstwerk, bestehend aus beeindruckenden Bildern, tollen Kamerafahrten und habe ich die Musik erwähnt? Jedenfalls war es eine kleine Offenbarung.

Ein Ausblick auf unsere Zukunft?

Jetzt, fast 22 Jahre säter, ist von diesem Anime eine Realverfilmung erschienen und endlich auf DVD und Blu-ray* erhältlich. Ich habe den Film seinerzeit im Kino verpasst und irgendwie habe ich immer daran gezweifelt, dass man eine richtige Verfilmung dieses Animes umsetzen kann. Doch zu meiner Überraschung ist genau das gelungen, was ich an der Version von 1995 so geliebt habe. Die Macher haben eine tolle, realistische Cyberpunktwelt erschaffen und eine tiefgründige Geschichte darin verpackt. Hier werden Themen des Transhumanismus aufgegriffen und es stellt sich wieder einmal die Frage, ab wann man sich oder jemanden als „menschlich“ bezeichnen kann und darf. Ein Thema das in Zukunft sicherlich auch für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung sein mag.

Was ist Intelligenz? Wie definiert man Leben und wo liegen die Grenzen in der modernen Forschung um diese Ziele zu erreichen. Fragen die der Anime bereits 1995 aufgeworfen hat, werden hier wieder aufgegriffen. Dazu sei noch gesagt, das viele künstlerische Elemente wie die Musik oder bestimmte Szenen im Film nah am Original sind.

Stream der Realverflimung: Ghost in the Shell (2017)*
Stream des Animes: Ghost in the Shell (1996)*

Über Ghost in the Shell:
In der nahen Zukunft ist Major der Prototyp einer neuen Generation. Als Überlebende eines verheerenden Unfalls wurde sie mit kybernetischen Fähigkeiten ausgestattet, die sie zur perfekten Soldatin machen. Ihre Aufgabe: Die gefährlichsten Kriminellen der Welt zu stoppen. Als der Terrorismus ein bisher ungekanntes Ausmaß erreicht und es Hackern gelingt, sich in die menschliche Psyche einzuloggen und diese zu kontrollieren, ist Major die einzige, die die Attentäter aufhalten kann. Auf ihrer Jagd nach einem mächtigen neuen Feind wird sie mit einer unerwarteten Wahrheit konfrontiert: Ihr Leben wurde nicht gerettet – es wurde ihr gestohlen. Ohne Rücksicht auf Verluste versucht sie nun, ihre Vergangenheit zu rekonstruieren, herauszufinden, wer ihr das angetan hat, und die Verantwortlichen zu stellen. (Text: Amazon.de)

Hier noch einmal der Trailer:

Fazit:
Wer einen Hang zum Cyberpunk hat, sich mit Themen wie Transhumanismus beschäftigt oder einfach eine Alternative zum Anime sucht, sollte sich die Realverfilmung von Ghost in the Shell unbedingt anschauen. Von meiner Seite gibt es eine klare Empfehlung.

Meine Bewertung:

5 Stars (5 / 5)

Ghost in the Shell [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 20,99

3.8 von 5 Sternen (51 Kunden Reviews)

1 Neu & Gebraucht ab EUR 20,99

Nachdem es im Dezember 2016 bereits einen kleinen Teaser zu Blade Runner 2049 gab, ist nun endlich ein richtiger Trailer erschienen. Doch bis zur Fortsetzung des Cyberpunk Klassikers dauert es noch ein wenig, denn der Kinostart ist erst für den 05. Oktober 2017 angesetzt.

Auf der Suche nach Deckard

Um die Geschichte des Films verstehen zu können, sollte man sich den ersten Teil* am besten noch einmal anschauen. 30 Jahre nach dessen Ereignissen macht sich ein Blade Runner names „K“, gespielt von Ryan Gosling, auf die Suche nach dem legendären Rick Deckard, seinerzeit und heute wieder gespielt von Harrison Ford. Dieser gilt als verschollen und ist Teil eines Geheimnisses, dass alle noch vorhandenen, gesellschaftlichen Strukturen zerstören könnte.

Regie führt Denis Villeneuve, der zuletzt für den Blockbuster Arrival* verantwortlich war. Ridley Scott ist als  Executive Producer mit an Bord.

Nun aber der Trailer:

Blade Runner (Final Cut) [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 13,49

4.1 von 5 Sternen (488 Kunden Reviews)

25 Neu & Gebraucht ab EUR 8,41

Haltet euch fest! Es wird tatsächlich einen Nachfolger zum total durchgedrehten Japan-Trash-Film Meatball Machine* geben: MEATBALL MACHINE KODOKU! Ich habe mir den Trailer zwar angeschaut und auch ein wenig dazu recherchiert, aber ganz ehrlich? Ich kann nicht erkennen, was die Handlung des Films seien soll.

Der Streifen ist ein wilder Mix aus Cyberpunk, Horror, Splatter und dem üblichen Schuss japanischer Verrücktheit. Sicherlich nur was für Fans, die dann aber auf jeden Fall einen Blick riskieren sollten.

Hier der Trailer:

Meatball Machine

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 55,00

3.8 von 5 Sternen (5 Kunden Reviews)

14 Neu & Gebraucht ab EUR 3,05

Zombies, feinster Metal und zwei „Helden“ die eigentlich gar keine seien wollen. Das sind die Zutaten für ZOMBIOLOGY: ENJOY YOURSELF TONIGHT, dem neuen Zombiefilm von Regisseur Alan Lo.

Die Handlung:
Lung und Chi-Yeung führen ein sorgloses, chaotisches Leben und hängen eigentlich nur rum. Allerdings wird eines ihrerer Anime-Monster real und eine Zombieapokalypse bricht aus. Die beiden möchtegern Frauenhelden müssen auf einmal um ihr Überleben kämpfen.

Zieht euch den Trailer rein:

Wann und ob der Film nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.