Destiny angespielt – was soll dieser MMORPG-Müll im Spiel?

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gespannt ich war dieses Wochenende an der kostenlosen Beta von Destiny teilzunehmen. Also die Xbox 360 angeschmissen, das Spiel runter geladen und voller erfurcht den Vorspann betrachtet. Danach ging es dann auch schon los und man landet in einer Art Tutorial. Sofort wurde klar, dass dieses Spiel von den Halo-Machern kommt. Steuerung, Spielgefühl und Geschwindigkeit sind in etwas gleich und auch die Gegner verhalten sich ähnlich. Es kam immer mehr Freude auf und ich hatte das Gefühl vor einem richtig guten Syfy-Shooter zu sitzen. Die Level wirken zwar noch etwas sehr statisch, aber egal, es ist ja auch nur eine Beta.

Doch dann passierte etwas, was ich nicht erwartet hatte. Ich wusste zwar, das Destiny ein Online-Shooter ist und in einer „offenen“ Welt spielt, aber kurz nach der ersten Mission flog ich mit meinem Schiff (automatisch) in meine Heimatbasis. Die Perspektive änderte sich von Ego auf Third-Person, ist sah einen Haufen anderer Spieler die zwischen ihren „Quest-Mastern“ und sonstigen absolute lieblosen, statischen Händlern, usw umher eilten. Völlig anonym und ohne jegliches Gefühl von Zusammenhalt. Die anderen Spieler ließen ihre Avatare hüpfen, Bewegungen ausführen und tanzen. Ja, verdammt – sie tanzten! Ich kam mir vor wie in World of Warcraft oder einem anderen, beliebigem Drecks-MMORPG. Ich war geschockt. Was sollte das alles? Wo ist dieses coole Syfy-Halo-Shooter-Feeling geblieben? Warum muss ich mir tanzende Idioten ansehen, die mit meinem Storyerlebnis rein gar nichts zu tun haben?

Dann gleich der nächste Schock. Als ich mich bei den Händlern umschaute, sah ich dass es viele verschiedene „Währungen“ gibt. Eigentlich ist es ja gut wenn eine gewisse Komplexität in das Spiel eingebaut wurde, aber wir wissen alle was das für ein MMORPG heißt. Farmen, farmen, farmen.

Darauf folgte dann Schock Nummer drei. Als ich in der Heimatbasis mit allen Dingen fertig war und die nächste Mission startete und ich mich endlich wieder an dem Ego-Shooter-Feeling erfreute habe ich durch einen Gegner das Zeitliche gesegnet. Ok, das war nicht der Schock. Der kam aber direkt darauf, als ich respawnte und alle Gegner wieder an den genau gleichen Stellen waren, obwohl ich den größten Teil bereits besiegt hatte. Ihr glaubt gar nicht, wie ich so einen MMORPG-Scheiß hasse.

Ich kann Destiny daher nur ein sehr, sehr, wirklich vedammt schlechtes Fazit zu diesem Zeitpunkt geben. Ich hatte auf einen Online-Shooter mit epischer Story und einem tollen Halo-Helden-Feeling gehofft. Und was habe ich in der Beta bekommen? Einen passablen Shooter der sich in einer unendlichen, schrottigen Masse an MMORPG-Elementen ertränkt. Nein, danke!

Habt Ihr die Beta gespielt? Wie ist eure Meinung dazu?

9 thoughts on “Destiny angespielt – was soll dieser MMORPG-Müll im Spiel?”

  1. danielhh80 says:

    Also ich war sehr gespannt auf das Spiel. Ich habe nun Ca. 20 Stunden auf der ps4 gespielt. Erster Eindruck auf der erden Mission: Grafik in Ordnung , aber habe mehr erwartet. Bodentexturen sehen schlecht aus. Aber daran gewöhnt man sich. Was gar nivht geht: die gegner Texturen wirken platt und irgendwie nicht natürliche eingeführt ins Gesamtbild. Sorry, wirkt wie moorhuhnschiessen anno 2014. Die spielehersteller sollen endlich aufhörten die gamer auf den Spielemessen wie e3 zu verarschen, und vorab spielematerial zeigen was sie auch im Endprodukt einhalten können. Ich habe bei dem Spiel gewisses suchtpotential erlebt, aber der kick fehlt einfach. Schade, wirklich schade. Allgemeine Stimmung im netzt ist auch enttäuschend. Kleiner Tipp an bungie: mehr Geld ins Spiel anstatt Werbung und Pr ausgeben. Angeblich ist ja auch die Beta mit der endgrafik identisch. Man man man. Auch der Sound der Waffen, richtig künstliche und tut auf meiner 5.1 Anlage im Ohr weh. Moon Level sieht besser aus. Aber irgendwie hab ich beim abschiessen nenn moorhuhngefuehl. In dem Level ist es dunkler, mehr leuchteffekte, aber die gegner wirken in der Erscheinung mir nivht praesent genug. Tja, ich denke trotzdem das spieleprinzip geht absolut in die richtige Richtung. Aber scheinbar reicht die ps4 Power nicht, um Online Gaming mit Freunden sowie Single Player gefuehl miteinander effektiv verbinden zu koennen. Fazit nach einem Jahr. Absolut keine Erneuerungen seit Erscheinen der ps4. Ich habe gehofft destiny wird der gleiche hype wie Mario fuer den Game Boy 1990. Aber nix da. Bis jetzt nur alter aufgehuebschter muell. Innovation null.

    1. Thompsen says:

      „Innovation null.“ -> genau das habe ich auch gedacht. Sehr, sehr schade.

  2. Dion says:

    Woah das hört sich absolut niederschmetternd an. Wie lang hat die Community darauf gewartet?

    Wenn ich deinen Post so lese, bekomme ich fast Angst um The Division. Argghhh…

  3. Jens Bay says:

    Ohje – das hört sich ja vernichtend an!
    Werde mir selbst noch ein Bild machen – habe aber schon viel in die Richtung gelesen! :(

  4. sven says:

    Alter wie kann man immer nur soooooooo rum heulen……ich zu mein teil funde es mega fett alleine das man endlich mal sein eigenden soldaten erstellen kann und nicht immer die gleiche Person ist wie bei halo Müll…..und das man mit anderen spielern( handeln reden oder einfach nur scheiße bauen kann ist doch mal mega fett)…. ich verstehe nicht das es immer wieder welche gibt die alles schlecht reden müssen ihr habt doch die beta gespielt und so gesagt getestet!?! Also warum kauft ihr es euch denn erst überhaupt, dann bleibt doch lieber bei cod oder bf4 Müll da könnt ihr tage lang euch die Schädel weg schießen und immer wieder und immer wieder und immer wieder das gleiche machen was ja sooooo toll ist…..nur so werdet ihr doch immer alle gut aber wenn es um abwechslung geht bleibt ihr *****[Ich bin ein Kind und beleidige andere]****.. also schreibt nicht immer so ein scheiß im internet und macht nicht immer die spiele so schlecht….

    1. Thompsen says:

      Wie alt bist du? Zwölf? Geh mal weiter zocken du Fanboy…

      1. sven says:

        Nein du *****[Ich bin ein Kind und beleidige andere]**** bin ich nicht…… habe nur meine Meinung geschrieben wenn es dir nicht passt dann geh wieder in dein keller.

      2. Thompsen says:

        Wie ich sagte… zwölf.

      3. sven says:

        Jo wenn du es sagst…..

Kommentar verfassen