Die Chroniken von Centrum (Comic) – Blackfear Falshback / Kritik

Da meine Comic-Kritiken bisher richtig gut bei euch ankommen, möchte ich euch heute ein weiteres Werk vorstellen: Die Chroniken von Centrum (Ehapa Comic Collection).
Der französische Comic (natürlich auf Deutsch übersetzt) stammt von Jean-Pierre Andrevon und Afif Khaled.

Die Chroniken von Centrum (Ehapa Comic Collection)

Worum geht es im dem Comic?
In nicht allzu ferner Zukunft bevölkern 12 Milliarden Menschen unseren Planeten. 2 Milliarden leben in der Megastadt „Centrum“. Aufgrund dieser enormen Überbevölkerung sind Energiereserven und Nahrungsmittel äußerst knapp geworden und die Regierung hat ein grausames Programm ins Leben gerufen um die Lage unter Kontrolle zu halten: Jedes Jahr werden ca. eine Millionen Menschen ausgelost und eliminiert. Den Job übernehmen dann Volkskontrolleure, so genannte „Frettchen“. Juan ist einer dieser Frettchen und erledigt Tag ein, Tag aus diesen Job, ohne auch nur die geringsten Gefühle zu zeigen oder das System in Frage zu stellen. Doch eines Tages trifft er auf einen alten Bekannten, der ihm von einer Verschwörung erzählt und Juan beginnt langsam an der Richtigkeit seines Tuns zu zweifeln. Als er dann auch noch eine Freundin eliminieren soll, eskaliert die Situation…

Die Chroniken von Centrum (Ehapa Comic Collection)

Mein Eindruck:
Als Erstes muss ich sagen, dass ich vom Umfang des Comics wirklich beeindruckt bin. Ich hatte noch nie einen 140 Seiten dicken Comic in der Hand, der auch noch im großem Album-Hardcover erscheint. Die Zeichnungen sind allesamt in Farbe und sehr detailreich. Allein mit dem Ansehen der Bilder kann man schon eine Menge Zeit verbringen, da es immer wieder neue Details zu entdecken gibt.
Aber der Comic lebt nicht nur von den Grafiken, sondern viel mehr von der überaus spannenden Geschichte und der dystopischen Welt, irgendwo angesiedelt zwischen 1984 und Blade Runner. Es ist eine sozialkritische Geschichte um Eintönigkeit, Gewalt, Verschwörungen und Verrat. Der Leser wird immer tiefer und vor allem schön langsam in diese Story hinein geführt, sodass man den Comic nicht aus der Hand legen kann. Man muss einfach wissen wie es weiter geht. Und das beste an der Sache: Nach dem großen Showdown gibt es, ganz anders als in den meisten Comics, ein wirklich überraschendes Ende. Hier sei auch noch gesagt, dass es sich bei „Die Chroniken von Centrum“ um einen Sammelband mit einer komplett in sich abgeschlossenen Geschichte handelt, was irgendwie aber auch wieder schade ist, da ich gerne noch mehr über diese gewaltige Stadt erfahren hätte.
Allerdings muss ich auch ein paar Kleinigkeiten bemängeln: Hin und wieder wirken einige Ausdrücke falsch, oder zumindest unvorteilhaft übersetzt (leider kenne ich das französische original nicht) und manche Sprechblasen haben eine verdammt kleine Schriftgröße. Abgesehen davon wird der Lesefluss aber durch nichts gestört.

Fazit:
Die Chroniken von Centrum ist einer der spannendsten Comics, die ich bisher gelesen habe. Geschichte und Zeichnungen verschmelzen hier zu einem wunderbaren, düsteren, sozialkritischen Werk. Für Endzeit-Fans, Liebhaber dystopischer Geschichten oder Cyberpunker ist dieser Band Pflicht!

Hier zu Bestellen:
Die Chroniken von Centrum: Gesamtausgabe

Vielen Dank an ehapa-comic-collection für die zur Verfügungstellung!

4 thoughts on “Die Chroniken von Centrum (Comic) – Blackfear Falshback / Kritik”

  1. Daniel says:

    hm… 39,95 EUR schrecken mich aber doch ein wenig ab. Für ein Comic echt viel.

    1. Thompsen says:

      Stimmt schon. Aber dafür bekommst du auch ne Menge geboten und du kannst den Comic ja auch bei Amazon gebraucht kaufen, für kleines Geld.

  2. DavidHH35 says:

    Gibt´s dazu noch weitere Bänder?
    Wenn nicht, – sind welche in Planung?
    Wann ist das Comic herausgekommen? Welches Jahr?

    Gruss, David

    1. Thompsen says:

      Nein, weitere Bände gibt es nicht. Dies ist ein Sammelband, der aus den ursprünglichen 3 französischen Bänden stammt. In Deutschland ist der Comic im November 2008 erschienen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: