Endzeitspiel: Prototype 2 – cooler Trailer


Einige von euch werden den ersten Teil von Prototype gar nicht kennen, da der Titel damals keine Freigabe von der USK bekam und dadurch nicht in Deutschland vertrieben wurde. Trotzdem war das Spiel, in dem man gegen Zombies und allerlei anderes infiziertes Zeugs kämpfen musste, ein ziemlicher Erfolg. Kein Wunder also, dass sich Activision dazu entschlossen hat eine Fortsetzung raus zu bringen: Prototype 2!

In dem Open-World-Spiel soll es wieder ähnlich brutal zugehen und auch die Story wird wieder posapokalyptisch: . Als der neu infizierte Protagonist, Sgt. James Heller, schlägt der Spieler eine Schneise der Verwüstung durch das postapokalyptische New York Zero (!), wobei er ein großes genetisches Arsenal an tödlichen, biologischen Waffen ansammelt. Sein Ziel ist einfach aber klar: Mit allen Mitteln den Menschen zu finden und auszuschalten, der für Alles die Verantwortung trägt

Prototype 2 befindet sich momentan in Entwicklung für Xbox 360, PlayStation3 und PC. Der Titel soll weltweit am 24. April 2012 erscheinen.

Hier der Trailer:

Das Spiel kann bereits vorbestellt werden: Prototype 2 bei Amazon!

2 thoughts on “Endzeitspiel: Prototype 2 – cooler Trailer”

  1. Sally says:

    Hatte den ersten Teil getestet, war allerdings nicht grade begeistert.
    Anfangs machts zwar unheimlich spaß über dächer zu hüpfen und so, aber auf lange sicht nerven die aufgaben.
    Nachdem man seine Ex-freundin retten soll, die sich in ihrem appartment verkrochen hat, und diese darauf besteht man solle einen panzer! besorgen um sie aus dem wohnviertel zu bekommen (nein, man kann sie nicht einfach kurzerhand über die schulter packen und wie gewohnt über die dächer unauffällig davon schleichen) und das ganze einfach nicht funktionierte, warum auch immer, hatte ich keine lust mehr.
    mal sehen ob der zweite teil besser ist? aber irgendwie glaub ich nicht dran…

    1. Thompsen says:

      Ich habe den ersten Teil leider nie gespielt und kenne ihn nur von Videos und Screenshots. Soweit sah er gut ganz gut aus, aber was du erzählst ist ja weniger schön. Bleibt nur zu hoffen, dass die Macher aus den Fehlern gelernt haben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: