Everybody’s Gone to the Rapture – das etwas andere Endzeitspiel

Wow, was für ein Trailer, nicht wahr? Ok, ok… man sieht nicht wirklich viel von dem Spiel, aber das was man sieht, weckt zumindest bei mir Lust auf mehr. Auf viel mehr! Everybody’s Gone to the Rapture ist ein Indispiel, das nur auf PS4 erscheinen wird und uns eine postapokalyptische Geschichte in einer offenen Welt erzählt.

Anders als man jetzt vielleicht erwarten mag, wird man hier nicht gegen Horden von Untoten kämpfen oder große Knarren zücken, sondern nach und nach, ganz vorsichtig eine verlassene Welt erkunden. Dabei durchstreifen wir ein idyllisches Dörfchen, das von den Bewohnern scheinbar Fluchtartig verlassen wurde. Warum wissen wir nicht. Wir wissen nur, das hier etwas Merkwürdiges vorgeht. Und genau das macht Everybody’s Gone to the Rapture aus. Mit diesen reduzierten Stilmitteln erkunden wir eine fast schon echt aussehende Umgebung. Man beachte nur mal die Größenverhältnisse, die endlich mal in einem Spiel realistisch sind, oder diese ganzen, liebevollen Details, die uns umgeben.

Weil’s so schön ist, hier auch noch einmal der etwas ältere E3 Trailer:

Wie bereits gesagt erscheint das Spiel nur auf der PS4 und einen genauen Termin gibt es auch noch nicht. Laut den Entwicklern nähern wir uns aber schon der Beta, darum kann es nicht mehr lange dauern.

Kommentar verfassen