Freie Energie – was ist das eigentlich und gibt es sie wirklich?

Seit Jahren verfolge ich Blogger, Youtuber und Bastler, die sich mit dem Thema „Freie Energie“ beschäftigen. Das Thema wird inzwischen auch hier auf Blackfear kontrovers diskutiert und erhitzt immer wieder die Gemüter. Doch was steckt eigentlich dahinter? Was ist freie Energie? Und vor allem, gibt es sie nun oder nicht?

Freie Energie?

Was ist freie Energie?

Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Freie Energie ist ein Oberbegriff für Energie, oft ist damit einfach Strom gemeint, die aus kostenlosen, unerschöpflichen Quellen stammt. Wie genau diese Quelle aussieht und woher sie stammt wechselt oft von Theorie zu Theorie und geht gar nicht so selten in den Bereich der Parawissenschaft, also in Richtungen, die mit unserer aktuellen Wissenschaft nicht zu erklären sind.

Man kann also sagen, dass man unter diesem Begriff eine unerschöpflich zur Verfügung stehende Energiequelle zusammenfast. Diese Energien sollen unsere aktuellen Quellen, wie fossile Brennstoffe, aber auch erneuerbare Energien ablösen und unnötig machen. Freie Energie ist dabei aber nicht mit einem Perpetuum mobile zu verwechseln, das sich selbst mit Energie versorgt um weiter zu laufen und im besten Fall sogar einen Überschuss produziert. Freie Energie wird viel mehr aus der „Umgebung“ entnommen, da wir, der Theorie nach, von unendlicher Energie umgeben sind, die wir letzten Endes nur anzapfen müssen.

Nikola Tesla ebnete den Weg

Eine Zentrale Rolle bei der Freien Energie spielt der 1943 verstorbene Physiker und Ingenieur Nikola Tesla. Dieser beschäftigte sich im Laufe seiner Karriere immer mehr mit dem Thema, wobei Tesla selbst aber nie von Freier Energie sprach. Der Erfinder war davon überzeugt, dass man die elektromagnetische Strahlung der Sonne durch technische Apparaturen in elektrischen Strom umwandeln könne. Ein weiterer „Pionier“ dieser Theorie war der Naturforscher Viktor Schauberger, der in etwa auch zu Zeiten Teslas lebte und versuchte für das Nazi-Regime Fluggeräte zu bauen, die mit unerschöpflicher Energie angetrieben werden sollte. Sowohl Tesla, als auch für Schauberger, konnten allerdings nie einen wirklichen Nachweis bringen, dass ihre Ideen und Theorien wirklich umsetzbar sind. Viel mehr bildeten sie die Grundlage der heutigen Bewegungen in der Parawissenschaft.

Warum nutzen wir diese Energie noch nicht?

Die Frage ist leicht zu beantworten. Weil es erstens keinen beweisbaren Nachweis zur Existenz dieser freien Energiequellen, wie z.B. Raumenergie, Vakuumenergie, Tesla-Strahlen oder was auch immer gibt. Neuerdings gibt es es in den Theorien rund um der freien Energie aber einen großen Aufschwung, da Nullpunktsenergie, eine Energie die lange Zeit auch nur als Humbug abgetan wurde, experimentell und wissenschaftlich belegt nachgewiesen wurde. Und genau hier kommen wir auch schon zum Punkt zwei. Selbst wenn es so eine mögliche Energiequelle gibt, haben wir keine Möglichkeit diese in eine bekannte Energieform umzuwandeln. Sprich, wir haben nicht den Hauch einer Idee, wie man beispielsweise aus Nullpunktsenergie nutzbaren Strom für die Kaffeemaschine machen könnte.

Verschwörungstheoretiker mutmaßen daher, dass die Energiewirtschaft nicht genug Forschung in diese Richtung betreibt und eventuell schon bestehende Möglichkeiten der Energieumwandlung wissentlich zurückhält. Schließlich würden dieser Industrie durch eine freie Energiequelle sämtlich Einnahmen wegbrechen und ihre gesamte Existenzgrundlage in Frage stellen. Dem steht natürlich entgegen, dass wenn es ein Unternehmen gäbe, das eine solche Quelle hätte ganz sicher eine Möglichkeit finden würde, dies finanziell auszunutzen. Beispielsweise durch Nutzungsrechte, Patente, der Produktion von Energieumwandlern und all dieser Dinge.

Bastler, Blogger und Esoteriker stellen sich dem entgegen

Doch findige Bastler und Theoretiker, oft aus den esoterischem Bereich, geben sich damit nicht zufrieden. Sie schrauben in ihren Hobbykellern an Gerätschaften die freie Energie liefern sollen, prüfen die alten Unterlagen von Nikola Tesla auf Machbarkeit und versuchen dessen Visionen in die Realität umzusetzen. Hier auf Blackfear melden sich auch immer wieder Erfinder, oder solche, die es gerne wären und preisen ihre Technologien an, allerdings gab es noch nie einen wirklichen, überprüfbaren Nachweis. Youtube ist voll mit angeblichen Beweisen, aber auch hier gibt es nichts Konkretes. Es wird immer nur die „halbe Wahrheit“ gezeigt, es wird nie belegt, nie unabhängig geprüft. Statt dessen bekommen wir dann solche Dinge zu sehen.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass diese Bastler bisher nichts konkretes vorgewiesen haben. Wie ich im Jahr 2014 berichtet habe stehen dabei leider nur all zu oft eigene, finanzielle Interessen im Vordergrund. Es werden Vereine gegründet, Spenden gesammelt, leichtgläubige Investoren werden ins Boot geholt, um die angebliche Forschung und Realisierung rund um freie Energie zu finanzieren. Aber auch hier gibt es, zumindest bisher, keine wirklichen Erfolge in der Entwicklung.

Was bleibt also?

Leider nicht viel. Während beispielsweise wissenschaftliche Nachweise der Nullpunktsenergie Mut auf einen baldigen Erfolg für die Nutzung freier Energie machen, so landet man doch sehr schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen da es einfach keine Möglichkeit gibt eine solche Energie umzuwandeln und für uns Nutzbar zu machen. Unsere Wissenschaft ist längt noch nicht so weit und ob sie jemals soweit sein wird, ist fraglich, wenn auch nicht ganz unmöglich. Was bleibt sind eine Menge Theorien und Menschen, die versuchen daraus einen Nutzen zu ziehen. Sei es um sich finanziell zu bereichen, um ihren eigenen „Fame“ zu erhöhen oder schlicht und einfach nur um sich wichtig zu machen. Für die nahe Zukunft der freien Energie sieht es also dunkel aus.

Wie ist eure Meinung?

Habt ihr vielleicht Erfahrung mit freier Energie, oder vielleicht sogar etwas gebastelt, dass sich nachweisen lässt? Dann schreibt es in die Kommentare. Außerdem bin ich sehr gespannt auf eure Meinungen. Wie steht ihr zu diesem Thema?

Kommentar verfassen