Greenpeace zeigt Bern nach einer Atomexposion

Im September letzten Jahres hatten „Die Grünen“ einen provokanten Werbespot veröffentlicht, in dem vor dem Ende der Welt gewarnt wird. Die Umweltorganisation Greenpeace geht da nicht ganz so weit, zeigt aber wie die schweizerische Stadt Bern aussehen könnte, wenn das benachbarte Kernkraftwerk Mühlwerk havarieren würde. Das Kernkraftwerk steht schon seit längerem unter Kritik. Es wurden zum Beispiel Risse im Kernmantel festgestellt, die zwar geflickt wurden, aber immer wieder reißen könnten. Greenpeace warnt immer wieder vor diesem Werk und möchte den Menschen mit diesem Spot die Augen öffnen.

Politik hin oder her, der Clip ist gut gemacht:

 

Danke an „Mäse“ für den Hiwneis!

One thought on “Greenpeace zeigt Bern nach einer Atomexposion”

  1. Selina says:

    So kann man das natürlich auch manifestieren!!!

Kommentar verfassen