Luxusbunker für 50.000 Dollar

Irgendwie glaubt ja so ziemlich jeder Guru, Kriegstreiber oder Wirtschaftsmagnat das in „nächster Zeit“ aus irgendwelchen Gründen die Welt untergehen könnte. Gut also, dass es Menschen gibt, die Luxusbunker verkaufen:

2010 Terravivos.com / ftd.de

Einer dieser Menschen mit Weitblick ist Robert Vicino. Er stand der Financial Times Deuttschland für ein Interview zur Verfügung und erklärt, warum der Käufer auch nach der Apokalypse nicht auf Luxus verzichten muss, wie lange er in so einem Bunker ausharren kann und das man sogar seinen Hund mitnehmen kann. Passend dazu sollte man vielleicht auch die Luxusgasmasken anbieten…

(via Nic)

5 thoughts on “Luxusbunker für 50.000 Dollar”

  1. Fall0ut B o y says:

    Das Gelaber von wegen erhöhter Sonnenaktivität ist ja das Dämlichste was ich jemals gehört habe. Ausserdem ist es scheisse blöd in alte Silos zu ziehen. Im Falle eines Atomkriegs würde der Gegner sicherlich auf alles schiessen was man per Satellitenbild als strategische Raketenanlage bereits kartographiert hat. Die würden nen direkten Bodentreffer abkriegen und das wars dann für den „Luxusbunker“.

  2. ole says:

    wer weis schon mit was für leuten man da zusammen gesteckt wird.

  3. Thomas says:

    Tja, man stelle sich vor der große Knall würde wirklich kommen und eine größere Gruppe zieht in so einen Bunker.
    Da mag ich mir gar nicht vor stellen was da nach ein paar Wochen ab geht.
    Im zweiten Weltkrieg sind die Leute ja teilweise schon nach Stunden durch gedreht.
    Zu meiner Wehrdienstzeit war ich auch mal ein paar Stunden in einem Bunker. Es war zwar alles ganz locker und irgendwie auch interessant, aber ein leichtes Gefühl der Beklemmung hatte ich da schon.
    Wie dem auch sei, wenns wirklich knallen sollte würde ich jedenfalls nicht in so einen Sarg gehen.

  4. Thompsen says:

    Ich denke auf, dass ehemalige Silos ein primäres Angriffsziel sind. Der Feind kann ja nicht ahnen, das sich dort nur verwöhnte Schnösel verkriechen :D

  5. Nexus says:

    Vielleicht gestalten die das ja vorher auch äußerlich noch ein wenig um. ;)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: