Mini Serie „Stadt ohne Namen“ auf ARTE

Auf Arte startet am 11.2 die Mini Serie „Stadt ohne Namen“ die von einer Welt mit hoher Arbeitslosigkeit erzählt, in der Städte geteilt und Menschen wie Vieh behandelt werde.
Infos zur Serie findet man hier:
http://trepaliumjournal.arte.tv/de
Dort gibt es auch ein 20Min. Hörbuch zur Serie.
Klingt sehr interessant.
Gruß Toby

5 thoughts on “Mini Serie „Stadt ohne Namen“ auf ARTE

  1. Klingt sehr interessant! Werde auf jeden Fall mal reinschalten. Vielleicht entwickelt sich ja dadurch eine kleine Diskussionsrunde hier auf deinen Blog.

    Lieben Gruß Susanne

  2. Ohne Arte wäre für mich Fernsehen ziemlich langweilig, der Sender hat sich echt hochgemauster als mein Vater noch vor Jahren schaute das war es ein reiner Kunst Sender ohne mehr wert. Aber mittlerweile bietet Arte echt interessante Sendungen und Dokumentation die für meine Verhältnisse gut recherchiert sind.

  3. Vielleicht ist dieser Film interessant und kann den eigenen Geistigen Horizont erweitern. Das ist wohl immer davon abhängig von wem und wie das ganze produziert und gedacht wurden ist.

    Generell finde ich dass im Fernseher größtenteils schlechtes Programm zu finden ist, Informationsportale wie die Nachrichten betreiben Zensur. Das Internet bieten eine alternative, allerdings findet man im Internet extrem viele Informationen – auch Informationen mit fälschlichem Inhalt.

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen