Modern Warfare 3 – der dritte Weltkrieg geht weiter!


Call of Duty: Modern Warefare ist für mich eine sehr erstaunliche Shooter-Serie. In fast allen Fachmagazinen und Blogs ist immer nur vom grandiosem Multiplayer-Modus die Rede. Natürlich ist der auch total klasse, aber was mich viel mehr beeindruckt hat, sind die Singleplayer-Kampagnen, die völlig zu unrecht, viel zu weit in den Hintergrund geraten.

Zur Erinnerung: In Call of Duty 4: Modern Warfare 1 ging es noch darum einen globalen Konflikt zu verhindern und einen russische Ultranationalisten aufzuhalten. Call of Duty: Modern Warfare 2 spielt 5 Jahre später: Nach einem missglücken Undercover-Einsatz der USA startet Russland einen massive Luftangriffe auf die Vereinigten Staaten und es galt die USA zu verteidigen und die Hintermänner zu verfolgen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 fängt nun genau da an, wo der zweite Teil aufgehört hat. Soap und Price sind auf der Flucht, Russland marschiert komplett in Amarika ein und der Ultra-Nationalist Makarov steckt noch immer hinter allem. Der Spieler wechselt dabei immer wieder die Perspektiven. Mal spielt man den Delta Force Soldaten mit Code-Namen Frost, der verzweifelt versucht New York gegen die Russen zu verteidigen, dann springt man wieder ein paar Jahre in die Zukunft und spielt als russischen Geheimpolizist der den Präsidenten bei der Unterzeichnung eines Friedensabkommens schützen soll.

Ihr seht, es gibt wieder viel zu tun in den insgesamt 14 Missionen. Darum ist es für mich immer wieder unverständlich, dass kaum darüber berichtet wird. Auch wenn ich diese ganzen Kommentare auf Amazon lese, wie z.B. „Tolles Spiel, aber zum Singleplayer kann ich nichts sagen, da ich ihn nie gespielt habe“, sind für mich völlig unverständlich. Ich kann’s nur nochmal sagen: Leute, spielt die Kampagne! Die ist klasse! Versprochen ;)

Das Spiel wird am 8. November 2011 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Und das Beste daran: Das Spiel erscheint ungeschnitten: „Wir freuen uns, bestätigen zu können, dass Call of Duty: Modern Warfare 3 in Deutschland 100% ungeschnitten sein wird“, so Martin Pitzl, Brand Manager, Activision.

Hier ein Trailer als Vorgeschmack:

4 thoughts on “Modern Warfare 3 – der dritte Weltkrieg geht weiter!”

  1. cptCrash says:

    Sehe ich genauso! Die Singleplayer Kampagnen waren bisher immer total genial und abwechselungsreich. Ich weiß gar nicht, warum alle den MP Modus so hoch loben??! Gut, ich muss zugeben, ich habe MW 1 und 2 auch nur ein oder zweimal im Multiplayer gespielt. Aber ich bin halt mehr der Battlefield Spieler.

    1. Thompsen says:

      Und ich dachte schon ich bin der einzige, der noch die guten alten Singleplayer-Modi zu würdigen weiß!

  2. Thomas says:

    Was mich mal interessieren würde ist die länge des Singleplayers. Ich finde nämlich den Trend zu 5 Std. Singlemissionen zum Kotz…!!

  3. Nexus says:

    Ich habe nur Modern Warfare 1 gespielt und es war tatsächlich ganz unterhaltsam, hatte aber trotzdem einige schwerwiegende Schwächen (kurze Spieldauer, Schlauch-Level, endloser Gegner-Respawn, strunzdumme Gegnermassen, Granaten-Regen bei hohem Schwierigkeitsgrad).

    Wie schaut das denn in den neueren Teilen aus?

Kommentar verfassen