See in Texas färbt sich blutrot! Kommt die Apokalypse?


Sicherlich nicht, aber trotzdem hat dieses Naturphänomen bei vielen Amerikanern für mächtig Unruhe gesorgt und gerade Weltuntergangfanatiker sahen hier eindeutig ein Zeichen für die nahende Apokalypse. Ein Prediger names Paul Begley aus dem US-Bundesstaat Indiana hat die Farbänderung des Sees in Zusammenhang mit der biblischen Apokalypse gebracht. Als Beweis zitierte er dazu Passagen aus der Offenbarung: „Und der zweite Engel goss aus seiner Schale ins Meer; und es wurde zu Blut wie von einem Toten, und alle lebendigen Wesen im Meer starben.“ und „Und der dritte Engel goss aus seiner Schale in die Wasserströme und in die Wasserquellen; und sie wurden zu Blut.“

Allerdings ließ sich die Färbung schnell aufklären: Sogenannte „Purpurbakterien“ sind dafür verantwortlich. Wegen der  langen Dürre im US-Bundesstaat Texas ist ein See in dem OC Fisher Reservoir in San Angelo State Park fast vollständig ausgetrocknet und zahlreiche Fische sind daran verendeten.  Aufgrund dieser Tatsache vermehrten sich die „Purpurbakterien“ rasend schnell und sorgten so für eine dunkelrote Färbung des Wassers.
Ungefähr 75 Prozent des Staates Texas ist diesen Sommer von einer „außergewöhnlichen“ Dürre betroffen. Es kann also durchaus sein, dass dieses Färbung auch noch in anderen Seen und Tümpeln auftauchen wird.

Bild und Quelle: msnbc.msn.com

2 thoughts on “See in Texas färbt sich blutrot! Kommt die Apokalypse?”

  1. Seba says:

    Das war so klar, wie Kloßbrühe nur sein kann (also daß dies wieder mal Humbug ist). Aber Priester und PFarrer hoffen ja täglich auf eine Botschaft vom lieben gott ..

  2. Nutzer gelöscht says:

    wie geil also wenn ich da wär dann wäre ich erst mal ne runde schwimmen gegangen und rotverfärbt zu den priestern gegangen: „oh hilft mir ich bin der 3.engel und leider ins wasser gefallen! ^^ naa, wär das geil :DD

Kommentar verfassen