Serien-Tipp: Battlestar Galactica

Battlestar Galactica Logo

Ganz nach dem Motto „Besser spät, als nie!“ habe ich mir nun endlich einmal die SciFi-Serie Battlestar Galactica* angeschaut. Nicht das Original aus dem Jahr 1978, das ich zwar auch kenne, sondern das vier Staffeln umfassende Remake aus den Jahren 2004 – 2009. Das die Serie gut ist hat sie schon aufgrund ihrer vielen Auszeichnungen bewiesen. Ich möchte aber dennoch kurz auf Battlestar Galactica eingehen, da ich diese Military-Science-Fiction Serie jedem Endzeitfan wärmstens ans Herz legen will. Denn viel postapokalyptischer als in Battlestar Galactica geht es kaum.

In der sehr komplexen Handlung wurde die Menschheit (nicht unsere, sondern eine alternative Menschheit) von Zylonen, das sind von Menschen erschaffene Androiden, angegriffen fast komplett ausgerottet. Die Überlebenden des Holocaust sind mit großen Raumschiffen geflüchtet und haben sich Rund um das Schiff Kampfstern Galactica zu einer Flotte zusammen geschlossen. Immer auf der Flucht vor den Zylonen durchqueren Sie das Weltall, auf der Suche nach einer neuen Heimat, die ihnen prophezeit wurde. Genannt Erde.

Im ersten Moment mag sich das wie eine mehr oder weniger normale SciFi-Geschichte anhören, allerdings handelt es sich meines Erachtens dabei um eine waschechte Endzeit-Serie. Die ganze Handlung ist so dunkel und düster Erzählt, dass es zwischen all dieser Melancholie nur wenige Momente der Hoffnung gibt. Die Menschheit ist eigentlich jeden Moment kurz davor, komplett ausgelöscht zu werden und das kommt auch genau so rüber. Dies betrifft nicht nur die Hauptgeschichte, sondern genau so die einzelnen Charaktere. Die sind so gut ausgearbeitet, dass man schnell seine persönlichen Lieblinge findet und mit ihnen hofft, leidet und kämpft. Im Ernst, die Schauspieler, allen voran Edward James Olmos und Mary McDonnell sind eine absolute Top-Besetzung. Das Ganz wird mit preisgekrönten special effects  abgerundet und so ergibt sich eine glaubhafte Serie mit Tiefgang, wie man sie im SciFi-Genre kaum erwartet.

Wer also auch nur Ansatzweise etwas mit Raumschiffen, Endzeit und einer sehr komplexen Handlung anfangen kann, sollte sich Battlestar Galactica auf jeden Fall anschauen!

Battlestar Galactica als Stream anschauen: Gratis als Amazon Prime Kunde*

Battlestar Galactica – Season 1-4/Die komplette Serie [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 44,94

3.7 von 5 Sternen (64 Kunden Reviews)

44 Neu & Gebraucht ab EUR 35,91

Logo: SciFi / NBC Universal

One thought on “Serien-Tipp: Battlestar Galactica”

  1. Arno says:

    Auch ich habe mir sowohl den „Kampfstern Galactica“ von ’78 angesehen, als auch viele Folgen der Serie mit Interesse verfolgt.
    So ganz realitätsfern ist das Szenarium wohl nicht. Soviel ich weiß, gibt es ja Prognosen, dass etwa um 2050 die Leistungfähigkeit der künstlichen Intelligenz die des Menschen überflügeln könnte.
    Welche Probleme es gibt, wenn nicht bestimmte Schranken eingebaut werden und ob der Mensch in seinem Erkenntnisdrang die Folgen seines Tuns wirklich überschauen kann, lässt sich wohl kaum vohersagen.

Kommentar verfassen