Unser Postbote muss langsam wirklich glauben, das mit uns etwas nicht stimmt. Zumindest denkt man das, bei dem Blick den er aufsetzte, als er uns heute Mittag dieses Paket übergab. Inzwischen habe ich mich ja an seltsame Post gewöhnt, aber ein Paket mit dem AbsenderZAU – Zentrale zur Abwehr Untoter zu bekommen ist auch hier noch ein Highlight. Also schnell mal rein geschaut:

In dem Paket befand sich dieses tolle Poster mit dem Titel „Zombie Survival Guide – 12 Regeln, wie man eine Zombie-Apokalypse heil übersteht„. Klasse, denn so einen „Notfallplan“ wollte ich schon immer mal haben und er bekommt ganz sicher einen Ehrenplatz in unserer Wohnung.

Aber was ist eigentlich diese „Zentrale zur Abwehr Untoter“? Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Auf der Seite untot-in-deutschland.de könnt ihr so ein Poster kostenlos bestellen (Aktion abgelaufen) und helfen, diesen Guide unter der Bevölkerung zu verteilen und euch für eine „Zombie-Prävention“ eintragen. Dabei läuft ein Countdown ab, der uns suggeriert, dass uns in ca. 14 Tagen etwas erwaten wird, bzw. irgend etwas erscheinen wird.

Das Ganze scheint Teil einer viralen Kampagne der CARLSEN Verlag GmbH zu sein. Sobald ich weitere Infos dazu habe, erfahrt Ihr es natürlich auf blackfear.de! Jetzt muss ich aber erst einmal einen guten Platz für das Poster finden ;)

Update: Es scheint sich um eine Marketingaktion für das bald erscheinende Buch Untot – Lauf, solange du noch kannst zu handeln. Komischerweise erscheint es laut Amazon.de aber erst im Dezember. Bleibt also die Frage, was es mit diesen 14 Tagen auf sich hat.

Untot – Lauf, solange du noch kannst

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 8,50

4.2 von 5 Sternen (69 Kunden Reviews)

20 Neu & Gebraucht ab EUR 0,09

Screenshot: Lollipop Chainsaw | Zom-be-gone Trailer

Ihr kommt nach Hause uns eure Kleidung ist mal wieder getränkt mit Zombieblut? Habt Ihr auch ständig Probleme diese lästigen Flecken aus eurer Kleidung zu bekommen? Kein Problem, denn dafür gibt es jetzt „Zom-be-gone“. Naja, zumindest im neuen Real-Trailer von Lollipop Chainsaw!

 

Lollipop Chainsaw erzählt die Geschichte der Zombie-Jägerin Juliet Starling, die sich auf die Suche nach dem Ursprung eines gefährlichen Zombie-Virus‘ begibt und mit ihrer Furcht einflößenden Kettensäge durch Horden von Untoten kämpft. Doch schon bald wird klar, dass dies erst der Anfang ist und der Kettensägen-schwingenden Cheerleaderin mächtige Zombie-Rock-Lords nach dem Leben trachten.
Ab dem 15. Juni wird das Gemetzel uncut für PlayStation 3 und Xbox 360 zu erwerben sein. Wir sind schon gespannt drauf!

Lollipop Chainsaw – [Xbox 360]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 23,89

3.7 von 5 Sternen (33 Kunden Reviews)

19 Neu & Gebraucht ab EUR 7,37

Zombie-Lauf auf den Philippinen
Screenshot: http://www.focus.de

Diese News müsste eigentlich unter der Rubrik „Kuriose Netzfunde“ laufen, vielleicht sollte ich mal so eine einrichten. Auf den Philippinen gab es einem Wettbewerb in dem 5000 Läufer an einem 5 Kilometer langen Wettrennen teilnahmen. Das Besondere daran: Ihnen stellten sich ca. 200 Zombies in den Weg, deren Aufgabe es war, die Teilnehmer zu „töten“. Dazu klauten sie den Läufern sogenannte Gesundheitsflaggen auf dem Trikot. Wer keine Flagge mehr hat, wird für tot erklärt und muss vor dem Ziel aufgeben. Organisator Angelo Cruz sagte dazu: „Wir alle mögen Zombie-Filme und wir gucken uns auch Zombie-Shows an, das reizt unsere Vorstellungskraft. Und das hier wirklich zu erleben, ich hoffe, das wir jeden glücklich machen.“

Hier geht es zum Video!

Das wäre doch auch mal was für Deutschland und eine echte Abwechslung zu den schon bekannten Zombie-Walks, oder was meint Ihr?

Nachdem es schon einige Aufreger über die Axe-Werbung gab, zieht nun auch General Motors (GM) mit und zeigt, dass der neue Chevy Silverado auch nach der Apokalypse ein zuverlässiges Auto ist. Der Spot wurde beim diesjährigen Super-Bowl ausgestrahlt und sorgt beim Konkurrenten Ford für mächtig Ärger. Darin fragt der Fahrer „Wo ist Dave?“ und bekommt „Dave fuhr nicht den langlebigsten, verlässlichsten Laster auf der Straße. Dave fuhr einen Ford!“ als Antwort. Ford zeigte sich natürlich empört und versuchte die Ausstrahlung zu verhindern, scheiterte dabei aber. Ein Glück, denn der Werbefilm ist echt sehenswert: