Mad Max Logo

Unterwegs im Wasteland – als Max Rockatansky, besser bekannt als MAD MAX, das war schon immer ein Traum von mir nachdem ich als Kind die ersten Filme gesehen habe. Es gab damals auf dem C64 einige Spiele die sich daran anlehnten und versuchten das Gefühl der Einöde und den Sound donnernder Motoren zu „simulieren“  aber irgendwie waren diese Spiele nie richtig gut. Und dann kam lange, lange Zeit nichts mehr. Zwar gab es in Fallout oder Wasteland ein paar Anspielungen auf MAD MAX, aber im Grunde hatten diese Spiele nicht viel mit den Filmen gemeinsam.  Passend zum Kinofilm Mad Max: Fury Road* hat Warner Bros. vor ein paar Wochen das Spiel MAD MAX* raus gebracht, das allerdings nichts mit dem Film zu tun haben will. Ist klar. Aber egal, ich als Endzeitjunkie musste mich gleich darauf stürzen und ich möchte euch meinen Eindruck nicht vorenthalten. Der ein oder andere hat vielleicht schon auf Facebook meine Fortschritte im Ödland verfolgt.

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Spiel. Wie gesagt spielt man Max höchst persönlich und gleich zu Anfang sehen wir ihn mit seinem Interceptor durch die Gegend donnern. Doch es kommt wie es kommen musste, er legt sich mit dem falschen an, sein Wagen wird geklaut, zerlegt und er selber wird in der Wüste zurück gelassen. Glücklicherweise überlebt er aber und tut sich, eher aus der Not heraus, mit einem seltsamen Kauz zusammen, der allerdings ein verdammt guter Mechaniker ist. Gemeinsam mit ihm will er den „Magnum Opus“ erschaffen. Ein Auto mit großer Macht, das es mit alles und jedem im Ödland aufnehmen kann. Continue reading „MAD MAX – Das Spiel im Endzeit-Test“

mad-max-logo

Warner Bros. Interactive Entertainment und Avalanche Studios haben im Rahmen der Spielemesse E3 den neuen „Eye of the Storm“ Trailer zu Mad Max gezeigt, der ihre euch unbedingt ansehen solltet:

Gerade wenn man den Film gesehen hat, macht der Trailer richtig Lust auf das am 03. September für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinende Spiel. Was meint Ihr?

Mad Max – [PlayStation 4]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 20,99

4.2 von 5 Sternen (130 Kunden Reviews)

32 Neu & Gebraucht ab EUR 14,98

Logo (C): Warner Bros. Interactive Entertainment

Am Samstag war es so weit und ich habe endlich die Zeit gefunden mir Mad Max: Fury Road im Kino anzuschauen. Selbstverständlich in 3D. Die Mad Max Reihe hat meinen Filmgeschmack fundamental geprägt und trug auch letzten Endes dazu bei, dass ich diese Seite gegründet habe. Als ich Mad Max II damals als Kind im TV gesehen habe, war ich dermaßen von dieser postapokalyptischen Welt, der rasanten Action und nicht zuletzt von Mel Gibson beeindruckt, dass ich mich in meiner Jugend immer mehr mit diesem Genre auseinander gesetzt habe. Ihr könnt euch also vorstellen, wie ich mich gefreut habe, als ich erfuhr, dass es einen neuen, vierten Teil geben wird. Als ich dann Samstag ins Kino fuhr war meine Stimmung aber irgendwie gedrückt, da ich auf einmal Angst hatte, dass der Steifen meine Erwartungen nicht erfüllen könnte und somit damit die komplette Heldenreihe meiner Jugend zur Nichte machen könnte.

Diese Angst verschwand aber schon nach den ersten 5 Minuten. Es war zwar nicht mehr Mel Gibson, aber Tom Hardy macht seine Sache als Max Rockatansky genau so gut. Er bringt den Character des einsamen Wüstenwanderer sehr glaubhaft rüber und ist der Antiheld, wie wir ihn kennen. Wortkarg, knallhart und mit einem festen Willen zu überleben. Was mich aber regelrecht umgehauen hat, sind die Größenverhältnisse und Menschenmassen, gerade zu Anfang im Film. Es gibt riesige in den Felsen geschlagene Bauwerke, Massen von Menschen, die einem Anführer huldigen und natürlich diese großen, unglaublich getunten Fahrzeuge, wie man sie in einem guten Mad Max erwartet. Hier wird alles auf die Spitze getrieben und ich müsste mich mit Superlativen überschlagen um diese Bildgewaltigkeit zu beschreiben.
Genau so ist es um die Action im Film gehalten. Fury Road lässt einem kaum Zeit aufzuatmen und ist im Prinzip eine gigantische, nicht enden wollende Actionszene, die aber in keiner Sekunde langweilig wird. Ganz im Gegenteil. Wenn man schon dachte, die Vorgänger hätten tolle Fahrzeugstunts, so kommt man hier aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Oft ging ein Lachen oder ein Raunen durchs Kino, wenn wieder ein besonders spektakulärer Stunt durchgeführt wurde oder ein noch verrückteres Fahrzeug auf der Leinwand erschien.

Man kann wirklich sagen, dass  George Miller es nach 30 Jahren noch einmal wissen wollte. Er wollte noch einmal zeigen, dass er der Vater der Mega-Fahrzeug-Stunts ist, es versteht unaufhaltsame Action in eine tolle Welt mit einer guten Geschichte wie kein anderer zu platzieren. Mad Max: Fury Road hat somit meine Erwartungen alles andere als enttäuscht. Ganz im Gegenteil, ich war überglücklich, als ich gesehen habe, das meine Lieblings-Filmreihe eine mehr als würdige und vor allem zeitgemäße Fortsetzung bekommen hat. Meine Empfehlung: Unbedingt anschauen!

Mad Max 1-3 [Blu-ray]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 21,49

4.3 von 5 Sternen (53 Kunden Reviews)

14 Neu & Gebraucht ab EUR 19,00

Diesen Monat bekommen wir die volle Mad Max Dröhnung. Nachdem es Anfang des Monats bereits einen neuen Trailer zum kommenden Kinofilm gab, dürfen wir jetzt endlich Spielszenen aus dem Spiel sehen.

Der Trailer gewährt einen Blick auf die postapokalyptische Zukunft, die verzweifelten Kämpfe, die Max führen und die Schritte, die er gehen muss, um in der Einöde zu überleben, nachdem er alles verloren hat – seine Familie, seinen Wagen und seinen Verstand. Der gesamte Trailer besteht aus von der Game Engine erzeugten Grafiken aus Spielablauf und Handlungssequenzen.

Das Spiel erscheint am 03. September für PlayStation® 4, Xbox One und PC.

Mad Max – [PlayStation 4]

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 20,99

4.2 von 5 Sternen (130 Kunden Reviews)

32 Neu & Gebraucht ab EUR 14,98

Eigentlich wollte ich diesen Blog ja dicht machen, da mir die deutsche Rechtslage zur Zeit mächtig nervt, aber als ich dann diesen Trailer gesehen habe, wusste ich wieder, warum ich damals Blackfear überhaupt ins Leben gerufen habe. Der neue Trailer zum Mad Max: Fury Road ist so verflucht gut, dass man ihn einfach lieben muss. Das man dieses ganze Genre einfach lieben muss.

Schaut rein:

Mad Max: Fury Road startet am 14.5.2015 in unseren Kinos. Ich bin dabei. Ihr auch?