The Walking Dead – Das Brettspiel

Gehört ihr auch zu den Zombieverrückten, die einfach nicht genug von The Walking Dead bekommen können? Wie wäre es denn mal mit einem geselligen Spieleabend mit Freunden? Von Kosmos gibt es jetzt ein The Walking Dead Brettspiel in dem ihr in die Rolle der Überlebenden schlüpfen könnt und um euer Überleben kämpfen müsst. Wir haben das Spiel letztes Wochenende unter die Lupe genommen:

Gibt es eine Geschichte zum Spiel?
Ja, die gibt es. Allerdings nichts Großartiges. Die Story ist in der ersten Staffel der TV-Serie angesiedelt und Ihr schlüpft in die Rolle einer der Hauptprotagonisten und müsst für euer Camp Vorräte sammeln. Zusammen mit zwei weiteren, namenlosen Überlebenden durchsucht ihr in der Zombieapokalypse verlassene Kaufhäuser oder alte Parkplätze. Man könnte also sagen, ihr geht dem täglichen Überlebenskampf nach.

Der Spielablauf:
Nachdem ihr euch für einen Charakter entschieden habt bekommt ihr ein paar Ausrüstungsgegenstände als Karten. Das können Waffen, die euch Boni bei Angriffen geben oder Karten zum schnelleren Bewegen sein. Dann geht es auch schon los. Ihr würfelt, setzt eure Spielfigur die entsprechende Anzahl an Feldern weiter und zieht eine Begegnungskarte, die euch sagt was auf diesem Feld passiert. Meistens sind das natürlich Zombieangriffe, in der ihr eure Angriffswerte erwürfeln müsst. Ist der Zombie besiegt erhaltet ihr eine Belohnung, wenn nicht stirbt ein Verbündeter oder ihr selber.
Ziel ist es jedes Eckfeld des Spielbretts zu erreichen, dort zu überleben und die Vorräte einzusammeln. Diese müsst ihr anschließend in das Camp zurück bringen. Sterbt ihr aber, werdet ihr selber zum Zombie und müsst die restlichen Überleben jagen. Das Ganze sieht dann so aus:

thewalkingdead-brettspiel

 

Macht das Spiel denn Spaß?
Hier gehen die Meinungen auseinander. Mir als großer Fan der Serie hat es sehr viel Spaß gemacht. Wie ihr auf den Bilder sehen könnt ist natürlich ein sofortiger Wiedererkennungswert zur TV-Serie gegeben und so fühlt man sich sofort heimisch. Und auch im Spiel selber fühlt man sich stark an die Serie erinnert. Der Überlebenskampf ist wirklich knallhart, es gibt sehr wenig hilfreiche Ausrüstung und so kommt eine richtige Endzeitstimmung auf. Das Spielprinzip ist zwar sehr simpel gehalten, aber die Spannung einen Kampf zu überleben oder nicht ist sehr hoch und zugegeben, teilweise auch unrealistisch schwer. Aber genau so etwas macht doch den Überlebenskampf in der Gruppe rund um Rick aus.
Wir hatten in unserer Spielgruppe allerdings auch jemanden, der mit The Walking Dead nicht viel anfangen kann und ihm war das Spiel zu langweilig. Hier fehlte dann wohl die Identifizierung, die man nur als Fan hat und ganz nüchtern betrachtet ist das Spiel wirklich etwas eintönig. Mich als Fan, stört das aber recht wenig, da ich mich auf dem Brett wie „zu Hause“ fühlte.

Fazit:
Für The Walking Dead Fans ist das Spiel ein Muss und gehört in jede Sammlung. Wer mit der Serie aber nichts anfangen kann, sollte sich aufgrund der fehlenden Komplexität ein anderes Zombie-Spiel zulegen.

Kosmos 692148 – The Walking Dead – Das Spiel

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand): EUR 38,80

3.9 von 5 Sternen (50 Kunden Reviews)

20 Neu & Gebraucht ab EUR 24,90

2 thoughts on “The Walking Dead – Das Brettspiel”

  1. Ellen van Thom says:

    Ohne Daryl?

    Aber ich weiß jetz, was ich mir zu Weihnachten wünsche… :)

  2. Pingback: The Walking Dead – eine enttäuschende 4. Staffel! | Blackfear - Endzeit
  3. Trackback: The Walking Dead – eine enttäuschende 4. Staffel! | Blackfear - Endzeit

Kommentar verfassen