The Walking Dead – Was ist Terminus?

Im Netz tummeln sich immer mehr Gerüchte, Spekulationen und Hinweise, was es mit „Terminus“ in der Serie The Walking Dead auf sich hat. Mich nervt diese ganze Diskussion inzwischen sehr, da es so verdammt offensichtlich ist. Wie eigentlich alles bei TWD und vor allem in dieser letzten langweiligen Staffel. Dies ist zwar nur meine Vermutung, aber ich wette, ich liege zu 99% richtig. Ich denke deswegen ist hier auch keine Spoilerwarnung nötig.

Das Terminus eine Falle ist, war wohl keine große Überraschung. Aber was hat es nun damit auch sich? Ganz einfach, es sind Kannibalen. Menschen werden über Schilder, Graffitis an Wänden und über Funk (bzw Radio) angelockt. Nachdem Rick dort eintraf wurde er zusammen mit seiner Gruppe wie bei einer Treibjagd, durch gezielte Schüsse auf den Boden, in eine bestimmte Richtung gelockt, bis sie schließlich in einem Wagon (also einen Käfig) eingesperrt wurden. Währen der Treibjagd sind sie an anderen Wagons vorbei gelaufen und man hörte Hilfeschreie von anderen Gefangenen.
Ein weiterer offensichtlicher Hinweis ist der Grill. Mitten in Terminus ist ein großer Grill aufgebaut, vor dem eine Frau steht und in aller Ruhe Mengen an Fleisch zubereitet. Die Kannibalen selber rechtfertigen ihr Handeln dabei mit einem religiösem Hintergrund, wie man in diesem Raum mit all den Kerzen sehen konnte. Alles in allem also sehr eindeutig, um was es sich bei Terminus handelt.

Fassen wir also zusammen, Terminus ist eine Gruppe von Kannibalen. Nicht mehr und auch nicht weniger. Eine spektakuläre Verschwörung beleibt also mal wieder aus…

In Band 11 der Comics gibt es übrigens eine rechte ähnliche Situation mit Kannibalen:

The Walking Dead 11: Jäger und Gejagte

Preis inkl. MwSt (zzgl. Versand):

5.0 von 5 Sternen (8 Kunden Reviews)

0 Neu & Gebraucht ab

21 thoughts on “The Walking Dead – Was ist Terminus?”

  1. Rock_Zombie says:

    Die letzte Folge hab ich noch nicht gesehen aber in der vorletzten kommen (vergessen wer es war, maggie und so?) sie am ende doch auch dort an.

    Als die Kamera über den schönen ruihgen innenhof geschwenkt hat der so friedlich wirkt mit all den blumen und gedöns, dazu noch die frau die alle so herzlich willkommen heisst… da hab ich zu meiner frau gesagt „hömma das sind bstimmt voll die kannibalen ey“ :D

    Also ohne die letzte Folge zu kennen, stimme ich mit Dir überrein :)

    1. Thompsen says:

      Das sagte alles über den Überraschungseffekt bei TWD :D

  2. Kazmasama says:

    Also ich habe die letzte der Staffeln noch nicht gesehen jedenfalls als die dort ankamen habe ich mir doch sofort gedacht das da iwas ned stimmt ^^
    Und da ich es unbedingt wissen wollte bin ich auf den Beitrag gelandet danke ;3

  3. Rio1989 says:

    Ich denke auch,dass es Kannibalen sind. Ein weiterer Hinweis:
    Als die Gruppe durch die Schuetzen durch die „Gänge“ gejagt wurden, sind sie an einem Käfig vorbeigekommen, wo ein riesen Haufen Skelette lagen. Blutig und bis auf die Knochen „abgefressen“ ;). Zumindest sah es verdächtig nach Fleischverwertung aus.

    Und die Olle am Grill macht erstmal ein chilliges Barbecue ^^.
    Freu mich echt auf die neue Staffel im Oktober.
    Und endlich gibt es eine neue Location. Das mit dem Gefängnis ging mir echt langsam auf die Nerven, Die 2te Hälfte der 4ten Staffel fand ich ansatzweise wieder so gelungen wie in der ersten Staffel. Einfach der nackte Überlebungskampf ohne irgendeine Sicherheit. Das gefällt mir im übrigen besonderst an der Serie. Ich denke bei TWD kann man noch viel rausholen und eine vielzahl an Orten endecken. Und genau das ging mit dem 11/2 Staffeln Gefängnis meiner Meinung nach irgendwie unter. Eine Staffel hätte da echt gereicht.

    Aber wie gesagt, freu mich echt auf die Fortsetzung und hoffe mit dem mysteriösen Terminus auf gute und „blutige “ Unterhaltung . ^^

    LG,Riccardo

    1. Thompsen says:

      Stimmt, an den Knochenhaufen hatte ich gar nicht mehr gedacht.

  4. Sean says:

    Also die Theorien die hier aufgestellt worden sind, könnte ich bestenfalls als kühne Behauptung bezeichnen. Aber es ist durch aus was wahres daran. 1.Das,dass Ding eine Falle war, war abzusehen, aber wie Meister Joda zu sagen pflegte: Mehr in Terminus geschieht als wurde enthüllt. 2. Der verzehr von so Massen Fleisch ohne Fieh und Zucht gibt Anlass zu Kannibalismus. Will ich nicht ganz ausschließen. 3. Als Rick und seine Begleiter gestellt wurden waren die Schützen vor der Barrikaden und nicht dahinter. Was daraus Schließt die nähere Umgebung muss wohl sicher sein. Zumal er noch ganz in Ruhe ein Loch budeln konnte um einen Revolver zu verstecken. Sonst konnten sie keinen Schritt vor die Tür wagen, ohne auf Streuner oder einer Härde zu stoßen. 4.Der Name: Terminus. An dem Punkt dachte ich Arni kommt mit Sonnenbrille hervor und sagt noch: Hasta la vista Baby. Was die mit dem Raum mit Kerzen für einen Religiösen Dachschaden haben, las ich an dem Punkt mal außen vor. Das waren zumindest die Hinweise die uns den ersten Eindruck vermitteln sollen.

    Meine Vermutung geht noch ein bisschen weiter. An der Stelle möchte geich vorweg sagen ich bin nicht Rassistisch oder Antisemitisch. Um gleich die Beschwerden die mich Heim suchen könnten etwas du bremsen. Aber ich glaube Terminus ist außerdem ein Vernichtungslager im großen Stil wie in Auschwitz. Deswegen diese Kochenberge. Aber (Teirice,und Carla? ) sind auf den weg doch schon auf eine Andere Gruppe gestoßen die aus Terminus kam bevor sie zerrissen wurden und im Tode sagte er, :es sind gute Menschen dort.

    Ja auf jeden Fall ich freue mich schon auf Oktober wenn Rick seinen Worten dachdruck verleiht.: Die werden sich wundern! Auf jedenfall das Ding wird eingenommen oder Plat gemacht. Ich freu mich schon bis dann.

    1. Thompsen says:

      Das ist auch jeden Fall ein interessanter Ansatz. Ich bin gespannt…!

    2. Doejohn says:

      Warum bitte schreibst du das du kein Rassist bist und auch kein Antisemit wenn du die Behauptung aufstellst das es ein Vernichtungslager sein könnte? Seid ihr Deutschen wirklich psychisch so getrimmt euch immer gleich zu distanzieren wenn ihr Worte wie Autobahn, Gas oder Auschwitz verwendet? So etwas könnte ich nicht einmal einem Papagei antun! Konzentrationslager gab es schon im Bürgerkrieg der USA, in Frankreich ebenso wie in Chile und Nordkorea bis heute. Wobe die meisten Menschen wahrscheinlich in Lagern der UDSSR starben. Das Gruselgefühl als Deutscher kann man sich also sparen, auch wenn diverse US Konzerne täglich nur über Deutsche KLs berichten lassen. Ein KL ist ein Sammel, Internierungs oder Arbeitslager wo Menschenmassen konzentriert werden. Man könnte hier natürlich auch von Zombies ausgehen, dafür gab es aber bislang keine Anzeichen. Wenn die Theorie mit dem Kannibalismus stimmt so spricht man auch im Bezug auf Menschen von einem „Schlachthof“. Den industriellen Ablauf der Schlachtung führt man in einer „Fabrik“ durch. Jedoch habe ich schon Knochenhaufen und Kerzen gesehen die auf einen religiösen Kult oder eine Sekte hinweisen.

      1. Thompsen says:

        Doejohn, komm mal wieder runter und bleib beim Thema. Ich habe kein Bock auf eine Rassismus Diskussion, nur weil jemand geschrieben hat , dass es ihm genau darum eben NICHT geht. Also, Ball flach halten.

        Das es eine Schlacht- oder Vernichtungsfabrik für Zombies ist, kann auch sehr gut sein.

  5. Peppy77 says:

    Hallo!!!
    An Kannibalismus hatte ich garnicht gedacht aber macht sinn!!!
    Ich fand diese Häuser mit gepflegten Garten schon ziemlich komisch irgendwie hat jeder selbst genug probleme da macht sich doch keiner die Arbeit und schafft einen sicheren platz und verschwindet dann einfach so für mich war das ne falle ich wäre weitergezogen pause hätte ich da niemals gemacht!!!
    Und beim ersten mal als ein Schild mit Terminus auftauchte stand da ein Sicherer Platz auch für Kinder!!! Auch für Kinder was heißt das denn da stimmt was nicht!!!
    Und angekommen im Terminus naja WO SIND ALL DIE MENSCHEN ist verdammt wenig los hier!!!
    Alles in allem sollten die genug erlebt haben um zu merken hier stimmt was nicht evtl geht besser mal einer vor und checkt die lage!!!

    Oben habe ich irgendwo gelesen warum Rick die tasche in ruhe vergraben konnte aber einer von Terminus hat doch Ärger bekommen weil er nie richtig wache schiebt nur deshalb konnte Rick überhaubt unbemerkt über den Zaun klettern!!!

    Was ich mich aber auch frage bei allem was in den ersten 3 Staffeln los war wiso hatten die Leute aus dem Gefängnis keinen Treffpunkt für den Notfall einen plan b sollten sie doch haben.
    Und den Leuten beizubringen mit Waffen umzugehen ist ja super aber warum lernen nicht wenigstens die Kids mit einem Schwert zu kämpfen die Schwarze hat es doch voll drauf!!!
    Früher oder später findet man schon das eine oder andere Schwert auch wenn es nicht die gleiche Qualität hat mit der Armbrust ist es das gleiche auch wenn es nicht einfach ist den umgang zu lernen!!!

    Die Topwaffen sind für mich Armbrust und Schwert!!!

    Mfg
    Peppy77

    1. Thompsen says:

      Ja, ich frage mich auch immer, warum nicht mehr mit Nahkampfwaffen, wie Schwert, Axt oder Kolben trainiert wird. Macht auf jeden Fall sinn!

      1. nichtdu says:

        Vermutlich weil Pistolen und Gewehre doch noch etwas einfacher zu handhaben sind als Schwerter und der Gleichen. Denk allein mal an das Gewicht. Glaube kaum das Lizzie oder eines der anderen Kinder n Schwert heben könnten und dann noch, wenn überhaupt, kräftig genug zuschlagen könnten.

  6. Chris says:

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich an Kannibalismus überhaupt nicht so direkt gedacht habe. Das etwas Faul ist, ist mir aber auch sofort gekommen, als ich die Frau am Grill gesehen hab. Jetzt wo du es aber so sagt, finde ich es aber durchaus logisch das es wohl Kannibalen sind. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, nach dem diese Staffel ja eher gemächlich war.

  7. Nicole says:

    … Und damit hätten wir eine der beim letzten Kommentar angesprochenen Serien, die in die Sommerpause gehen^^
    Dass es sich um Kannibalen handelt, hab ich mir ebenfalls gedacht. In Anbetracht der Tatsache, dass Nahrungsmittel eher knapp bemessen sind, war der Grill mit dem Fleischberg einfach viel zu offensichtlich x)
    Auch wenn die Staffel mit Abstand die langweiligste war, kann ich es kaum erwarten, bis es im Oktober endlich weitergeht – hoffentlich wieder mit mehr Spannung.

  8. Christian says:

    Ganz klar: KANNIBALEN! Ich ahnte ja schon vorher, dass das die Kannibalen aus den Comics sein könnten als ich den Funkspruch und die Schilder gehört bzw bemerkt habe. Doch ich war überrascht, dass es so viele von denen sind. (Im Comic sind es nur 6 Leute). Und es kommt mir wie eine Art Sekte vor wie man an dem Gebetsraum mit den Kerzen sehen konnte. also eine kannibalische Sekte die zu faul zum Jagen ist und das Happa Happa zu sich kommen lässt^^
    und… by the way:

    Wenn ich hier schon Kommentare lese wie: „Langweiligste Staffel bla bla bla…“ könnten sich wieder meine Nackenhaare hochstellen. Die Staffel baute auf Charakterentwicklung auf und das ist sehr sehr wichtig. Und außerdem geht es in der Serie nicht um Zombies sondern wie die Menschen sich verändern können wenn es tagtäglich ums überleben geht. Die Zombies sind nur das Mittel zum Zweck um die Menschen in diese Lage zu bringen. Wer Blut, Action und massen an Zombies sehen will soll sich 28 Days Later, Dawn of the dead usw angucken.

    LG Christian

    1. Rio1989 says:

      Hallo Christian,
      du hast natürlich Recht damit,dass diese Serie weitaus mehr zu bieten hat als sinnlose Zombiemetzeleien. Vermutlich auch einer der Gründe warum sie sich weltweit so grosser Beliebtheit erfreut ,wärend Genreähnliche Serien und Filme nach der ersten Staffel eingestellt bzw. in der Versenkung untergehen.

      Aber wie es nunmal im Leben ist, gibt es tausende Geschmäcker und jeder hat vermutlich seinen Grund warum er wann was schaut bzw was ihm gefällt sich zu GEmüte führt.
      Mir persönlich gefällt der Mix. Ich will sowohl die Charakterentwicklung weiterverfolgen aber auch „Blut ,Action und massen an Zombies “ sehen ^^.
      Es gehört nunmal für mich zu dieser geilen Serie dazu.
      Das die Zombies nur ein Mittel sind um die Entwicklung bzw. das Verhalten derMenschen zu zeigen, sehe ich nicht ganz so. Für mich ist es halt eine Zombieserie mit Stil bzw einer ausgewogenen Mischung aus Detailgenauigkeit ( was ich im übrigen sehr Liebe),Logik ( das auch ) Action, Horror (und das sind für mich die charakteristischen brutalen Szenen sowie die Tabuszenen aller “ Kinder können auch sterben und niemand ist halt sicher „)Drama und Charakterrollenserien dingens ^^.

      Und deswegen kann ich auch nicht einfach was anderes gucken, weil es sowas halt nur bei TWD gibt.
      Aber du als Comicleser, wirst es auch sicherlich ein wenig anderst sehen bzw. mehr Hintergrundwissen haben. Ich überlege mir ja auch mal die Comics zu kaufen. Lohnt sich das ? Ich meine die Geschichte ist ziemlich abweichend,oder ? Also auch der allgemeine Aufbau und die Überlebenden etc.

      Ok dann liebe Grüße und bitte verzeiht mir meine Rechtschreibung. mit Handy ist scheisse ^^

      1. Christian says:

        Halo Rio1989,
        also die Comics kann ich nur wärmstens empfehlen. Ich finde Sie ehrlich gesagt sogar einen Tacken besser als die Serie ;) Sie sind zwar mit 16 Euro pro Band nicht gerade billig aber wenn man sich nach und nach die Bände holt dann geht das. Auch von der Story her findet man viele bekannte Charaktere, Orte und Handlungen wieder aber es gibt zum Teil auch neues zu Entdecken. Wenn du ein Daryl-Fan bist muss ich dich leider enttäuschen da es ihn in den Comics NICHT gibt. Desweiteren finde ich die Comics brutaler und unmoralischer als die Serie was dem ganzen noch das Sanhnehäupchen aufsetzt. Der Governor ist viel Gefährlicher und widerlicher als in der Serie. Die Charaktere sind zwar oft die selben aber sie sterben anders oder zu anderen Zeitpunkten. Also kauf sie dir! Du wirst positiv überrascht sein ;)

  9. lobo says:

    Ich denke die werden nicht mit schwerster ausgebildet. Da die Serie von der us Waffen Lobby unterstützt werden. Es gibt wenig Szenarien in denen man Schusswaffe n so gut gebrauchen könnte..Ich habe gehofft das es nette Leute in terminus sind. Aber innerlich wusste man’s besser…. Ich freu mich auf die nächste Staffel.

  10. Julian says:

    ja, auf jeden fall sind die leute kannibalen. Es ist ganz gut zu erkennen; an der Stelle wo die vier am Gitter vorbei laufen, deutet schon an, dass es keine gewöhnlichen Abfälle sind, wenn der Bereich mit Tüchern abgedeckt wird.
    Außerdem, sind das klar menschliche Knochen. Da liegen zum Beispiel:

    A. eine Wirbelsäule, mit Krümmung im Lendenbereich, mit stetig dickeren Wirbelkörpern (was auf einen Zweibeiner hinweist ;D) .
    B. Das Skelett einer Hand, bzw. die Fingerknöchel.
    C. ein Brustkorb.
    D. Ein Schädel.

    Kannibalen passen auch prima zur endzeitstimmung.
    In Terminus ist es jetzt schon richtig klasse. Bin mal gespannt, wie Rick vorgeht, bei so vielen gegnern und deren waffen.

  11. Superiser says:

    Es können gar keine Kannibalen sein. Denn sobald man jemanden tötet verwandelt er sich ja in einen Untoten und ich glaube nicht das diese verzehrbar wären.

  12. Robert says:

    In Terminus gibt es Kannibalen.
    Habe 1. Folge der 5.Staffel gesehen und es stimmt das es Kannibalen sind..

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: