TV TIPP HEUTE: 2012 – Geht die Welt unter? (ARD)

Heute, Montag den 09.01.2012, kommt auf der ARD um 23:30 Uhr die Reportage „2012 – Geht die Welt unter?“. Wiederholt wird sie um 4:45 Uhr.

Worüber handelt die Reportage?

Droht im Jahr 2012 der Weltuntergang? Kommen ungeahnte Katastrophen auf uns zu? Erfüllen sich uralte Prophezeiungen? Sind die Erdbeben, Wirbelstürme, Finanzkrisen, Aufstände und Kriege unserer Tage die Vorboten für das Ende? Oder wird es zumindest ein Jahr großer weltumspannender Umwälzungen?. Internetseiten und esoterische Bände künden von düsteren Prognosen. Wir fragen, wie sich diese ‚Prophezeiungen‘ tatsächlich auf Menschen auswirken, die ein wachsendes Unbehagen an einer Welt spüren, die ihnen immer schneller, komplexer und zerstörerischer erscheint.

Gerald Gürtler verließ mit seiner Familie Deutschland. Die Prophezeiungen des Johannes von Jerusalem und sein eigener Blick auf die moderne Welt erzeugten in ihm so viel Unbehagen, dass er beschloss, der westlichen Zivilisation den Rücken zu kehren und in einem Land neu zu beginnen, das vielleicht von den großen Umwälzungen verschont bleiben soll: Paraguay! Ein Land, das keiner von ihnen vorher kannte, ein Land, in dem sie sich übers Internet ein Stückchen Land kauften. Hier leben sie seit dem Sommer 2010 in einer Lehmhütte mit eigenem Brunnen, ohne Strom, inmitten einer ehemaligen Zuckerrohrplantage.

Sabine Freier hingegen will in Deutschland bleiben. Die Dresdnerin ist sich sicher, dass es nicht nötig ist zu fliehen: ‚Schluss mit der Panik! Wir müssen uns einfach auf große Umwälzungen vorbereiten. Und wenn wir gut vorbereitet sind, werden wir weiter leben können.‘ Sie trifft ihre Vorbereitungen. Sie legt Vorräte an, trainiert die Selbstversorgung ohne die Hilfsmittel der modernen Zivilisation. Oft kommen Menschen in ihren kleinen Buchladen, die von ihren Ängsten erzählen. Den einen kann sie mit ihren praktischen Tipps helfen, anderen wiederum hört sie nur zu, denn mancher ist wirklich überzeugt, dass es ein furchtbares Ende geben wird.

Die Ängste vieler Zeitgenossen speisen sich aus verschiedenen Quellen wie dem Ende des Mayakalenders, Prophezeiungen des Nostradamus und Befürchtungen zum Thema Sonnenstürme, Magnetfeldänderungen der Erde und ungewöhnlichen Planetenkonstellationen. In unserem Film beziehen Wissenschaftler zu diesen Themen Stellung: ein Astronom, ein Mayaexperte, ein Theologe. Antworten werden wir nicht geben können, aber am Ende sehen wir es vielleicht wie unsere Protagonisten: Sabine Freier: ‚Und wenn die Welt nicht untergeht, haben wir wenigstens was gelernt!‘ Und Gerald Gürtler: ‚Egal was passiert, eines kann ich jetzt schon sagen: Wir haben uns mit unserem Neuanfang einen Traum erfüllt.‘

(Text: tvtoday.de)

15 thoughts on “TV TIPP HEUTE: 2012 – Geht die Welt unter? (ARD)”

  1. Micha says:

    Ich werde nächstes Jahr um diese Zeit einfach mal eine Runde laut lachen. Freue mich jetzt schon auf die dumm-dämlichen Argumente, die von unseren Untergangspropheten dann kommen werden, warum wir alle noch genauso leben wie zuvor.

    1. Nexus says:

      Selbst wenn etwas passiert (Asteroideneinschlag/Megabeben/Megavulkanausbruch, etc. pp.), auch dann sind Untergangspropheten nicht besser als Kartenleger. Sogar deutlich schlimmer, weil sie ausschließlich Angst schüren und Menschen unglücklich machen bzw. vom richtigen Leben ablenken.

      Aber zumindest auf kleinere Ereignisse sollte man sich ein wenig vorbereiten wie Frau Freier aus der Reportage.
      Wer sich damit noch nicht beschäftigt hat, dem empfehle ich die kostenlose Broschüre „Für den Notfall vorgesorgt“ (auch als PDF erhältlich) unseres Katastrophenschutzes (BBK).

      1. Thompsen says:

        Die Amis gehen sogar einen Schritt weiter und bereiten sich auf eine Zombie-Apokalypse vor :)
        http://www.bt.cdc.gov/socialmedia/zombies_blog.asp

  2. Ganta says:

    Ich glaube das meiste ist Wunschdenken in dem Sinne, das mal etwas aufregendes im Leben passieren soll. Und sei es auch negativ. Un Wirklichkeit ist das Leben für die meisten viel banaler. Die wirkliche Gefahr droht vom Straßenverkehr oder herzinfarkt. Aber das ist eben langweilig.

  3. Thomas says:

    Also wirklich dieser ganze 2012- Weltuntergangsquatsch geht mir mitlerweile dermaßen auf den Sa….!! :-( Und dieser ganze Maya- Unsinn erst. Wie hohl muss man den sein um so etwas zu glauben?!?

    1. Thompsen says:

      Nicht unbedingt hohl, eher naiv. Naja…, vielleicht auch beides… ;)

  4. tecco93 says:

    ja klar geht die unter sonst ist ja wieder nichts los und ich hab nichts zu lachen :(

    :D

  5. Dirk says:

    Leider habe ich die Reportage nicht gesehen. Hat ARD ein Feed für verpasste Sendungen?

    Was mich momentan ja richtig ärgert ist die Werbung im TV, gerade die Axe-Werbung, ein Mann baut eine Arche, sprüht sich mit Axe ein und zieht sämtliche Frauen damit an.
    Der Sprecher „“2012 ist das Ende der Welt, Axe the Final Edition“ oder so ähnlich.
    Hier wird Werbung gemacht mit dem Ende der Welt, wo ich schon jetzt, ohne ein Prophet zu sein, sagen kann, es werden sich im Laufe dieses Jahres viele Menschen selbst umbringen (Sekten, Suizidgefährdete und naive Menschen, die genau von solchen, wie schon oben genannten Untergangspropheten in ihren Bann gezogen werden) und die Werbung macht sich diese Angst zu nutze.

    Ich bin mir sicher, es wird nicht die einzige Werbung bleiben, die auf den Weltuntergang rumreiten wird.

    1. Thompsen says:

      Leider konnte ich in der ARD Mediathek nichts finden. Über eine Wiederholung ist zur Zeit auch nichts bekannt.
      Zur Axe-Werbung: Ich finde diese Werbung alles andere als anmaßend, sondern eher ironisch. Sie ist so übertrieben, das wirklich jeder erkennt, dass sie sich über die ganzen Weltuntergangs-Gurus lustig macht. Ansonsten muss ich dir aber recht geben. Ich schreibe hier öfters über solche Dinge: http://www.blackfear.de/category/klartext/

  6. Dirk says:

    Sie mag ironisch gemeint sein, mit Ironie habe ich auch kein Problem, aber wieviel Menschen können mit Ironie nichts anfangen? Daher halte ich die Werbung eher für gefährlich.

    Überleg mal, ein seelisch labiler Mensch hört den ganzen Tag „Die Welt geht unter, am 21.12. ist alles vorbei…juhu und geh dir noch ein Axe kaufen, denn es ist die letzte Edition…“

    Ich sage nur verstecke Nachrichten in Werbung, denn jede Werbung dient dazu unsere Bedürfnisse zu wecken und am Ende, Massenwahn und die Welt geht doch unter, denn jeder glaubt plötzlich daran ;). Ok, das war nun überspitzt, aber das ist das Problem was ich in dieser Werbung sehe.

    1. Nexus says:

      Immerhin riechen dann alle labilen Leute gut, wenn sie durchdrehen. xD

      1. psychonicbitch says:

        Haha, wie geil. Also, stinken alle Menschen die Grips in der Birne haben? *lach* XD

      2. Joschka says:

        So toll ist axe nun aber auch nicht. Eher im Gegenteil, ist schon recht penetrant zuweilen. ;)

  7. psychonicbitch says:

    Alleine diese Vorstellung, das sich ein Typ dieses Deo holt und meint, nun wäre er He-Man und unverwundbar – wie geil!!!!!!!! Ich hau mich weg …. *lach*

  8. Dirk says:

    Nu weiß ich, wieso ich immer soviel Platz in der Bahn habe. Ich scheine mehr in meinem Kopf zu haben, als angenommen ;).

Kommentar verfassen