US-Wahlkampf: Anti-Obama-Video zeigt die Apokalypse

Anti-Obama-Video im US-Wahlkampf von Rick Santorum

Das die Amerikaner etwas anders ticken als wir ist ja hinreichend bekannt, aber der neue US-Wahlkampf-Spot von Rick Santorum ist eine Nummer für sich. Er zeigt ein kaputtes, bedrohtes Land, weil der amtierende Präsident Obama den iranischen Staatsfeind Ahmadinedschad zu einer Atommacht werden ließ und so selber zum Feind des Staates Amerika wurde. Das Land nennt sich: Obamaville!

Der Spot ist ein neuer Höhepunkt im Wahlkampf und gleichzeitig auch ein direkter Angriff auf Obamas Politik. Und es soll noch weiter gehen, denn dieser kurze Trailer soll nur den Start einer achtteiliegen Serie sein, die demnächst veröffentlicht werden soll. Produziert wird die Reihe von John Brabender, Santorums Berater.

Die amerikanische Begeisterung zu dem Video hält sich aber in Grenzen. Zwar ist das Video noch nicht auf der offiziellen Webseite von Senator Santorum zu sehen, aber dafür schwanken die unzähligen Kommentare auf Youtube und Facebook zwischen Empörung und Ironie. „Das ist die dümmste Sache, die ich je gesehen habe, abgesehen von allem, was Santorum je getan hat“, schreibt ein User, genau wie „Mach das in Europa und du verlierst alle deine Wähler.“

Hier der Spot:

 

Was sagt Ihr zu dem Video? Ist das der normale Wahlkampf-Wahnsinn oder wurde hier über die Stränge geschlagen?

Quelle

10 thoughts on “US-Wahlkampf: Anti-Obama-Video zeigt die Apokalypse”

  1. Leprechaun says:

    Leider kann ich nichts sagen, das Video ist nicht verfügbar :(.

    1. Thompsen says:

      Komisch, bei mir geht’s. Versuch mal den direkten Link: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tDGORiD82rQ

  2. Ihsahn says:

    In Deutschland nicht verfügbar oder was meinst Du?
    Ich finde es übertrieben. Die Politiker sollten sich um die Politik kümmern und sich nicht gegenseitig befrotzeln. Politiker sollten seriös rüber kommen und nicht wie Schulkinder die sich gegenseitig anspucken. Klare sachliche Argumente sollten zählen.
    (Das Video an sich ist aber nicht schlecht gemacht.)

    1. Thompsen says:

      Genau richtig. Aber irgendwie war es nur eine Frage der Zeit, bis dieser Kriegstreiber so eine Kampagne startet.
      Zitat aus Wikipedia: „Rick Santorum kündigte an, er würde im Falle eines Wahlsieges den Iran dazu auffordern, Waffeninspekteure zuzulassen, oder andernfalls den Iran bombardieren lassen.“

  3. Ihsahn says:

    Dem Iran werden solche Äußerungen sicherlich zu Ohren kommen. Da stellt sich mir immer die Frage, wie könnte eine Person wie Ahmadinedschad auf sowas reagieren? Der Typ ist ja auch nicht wirklich berechenbar. Und was haben die an Waffen zur Verfügung?

  4. Nexus says:

    Handwerklich gute Arbeit, aber inhaltlich der letzte Schrott. Manche Politiker lehnen sich schon ziemlich weit aus dem Fenster…

  5. Leprechaun says:

    Über den Youtube Link geht es auch nicht. Da steht nur, dieses Video ist nicht verfügbar. Andere Youtube-Videos funktionieren hier aber ohne Probleme. Ich werde es nochmal von daheim austesten, vielleicht liegt es an meiner Firma. Was dem aber widerspricht, dass ich anderes sehen kann.

  6. Leprechaun says:

    Ok, hier geht das Video, also muss doch auf Arbeit eine Einstellung existieren, die mir das Video nicht anzeigt.
    Da andere Videos bei Youtube laufen, würde ich sagen, im Video ist irgendwo ein Tag versteckt, was bei mir rausgefiltert wird.

  7. Leprechaun says:

    Super Spot. Inhaltlich fragwürdig aber. Denn wir wissen alle was passieren könnte, wenn Rick Sanatorium oder wie er heisst ins Weiße Haus einzöge. Gewalt ist immer ein Weg, den man gehen kann, aber niemals sollte. Selbst dann nicht, wenn alle Diplomatie der Welt versagt, denn Krieg und Gewalt zieht immer ziviele Verluste nach sich, gerade wenn atomare Waffen involviert werden könnten.

  8. mannimoh says:

    wär ein guter filmtipp mal an James Cameron schicken XD

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: