Vom Smartphone zum Pip-Boy!

Es gab schon viele Versuche einen Pip-Boy (aus Fallout) nach zubauen und auch in der Industrie gab es schon Geräte, die an diesem Design angelegt sind. Diese Geräte waren aber alle noch weit vom original Design entfernt.
Der Bastler und Fallout-Fan MyMagicPudding hat aber nun einen mehr oder weniger echt aussehenden PipBoy auf Youtube veröffentlicht. Als Grundlage dient dabei ein HTC Desire HD, ein Arduino-Uno-Microcontroller und ein Custom-Gehäuse. Die Bedienung erfolgt nicht über ein Touchscreen, sondern stilecht über ein Scrollrad und Tasten. Wie Ihr seht, ist das Gerät zwar noch etwas groß geraten und damit als Armband unbrauchbar, aber der Bastler arbeitet bereits an einer kleineren Version.

Quelle: Golem.de

4 thoughts on “Vom Smartphone zum Pip-Boy!”

  1. blackmail82 says:

    Klasse, das Ding sieht wirklich schon sehr gut aus. Wäre nur schön, wenn man auch den Arm reinstecken könnte. :)

  2. Nexus says:

    Da hat der Mann was wirklich feines gebastelt. Besonders die Regler und Schalter passen richtig gut zu dem Stil. :)

  3. Pingback: Cooles PipBoy Konzept: Der iBoy3000! | Blackfear - Endzeit
  4. Trackback: Cooles PipBoy Konzept: Der iBoy3000! | Blackfear - Endzeit
  5. Stampede says:

    Das ist die Supermutanten Version, deswegen passt die uns nicht ;)

Kommentar verfassen