Wie werde ich ein Zombie?

In der heutigen Zeit ist ja völlig normal das wir bei einem Problem erst einmal googeln. Wie man einen Reifen wechselt, welche Tapetenfarbe zum Teppich passt oder was im Winter bei trockener Haut hilft. Als erstes fragen wir Onkel Google. Das scheint wohl auch bei grundlegenden Fragen, das eigene Leben betreffend, so zu sein wenn man den Suchtreffern die Google Analytics ausgibt Glauben schenkt. In den letzten Tagen googeln mehrere Personen nach „Wie werde ich ein Zombie?„, „Zombie werden„, „Wie mutiere ich zu einem Zombie?“ und landen früher oder später wohl auf blackfear.de

Da stellt sich mir die Frage, warum will man das? Ein neuer Trend? Ein neuer Fetish? Wie auch immer, da es sich wohl um eine äußerst wichtige Frage handelt, hier meine (nicht ganz so ernst gemeinte) Antwort:

Möglichkeit 1:
Ihr lasst euch ganz klassisch von einem anderen Zombie beißen. Selbstverständlich solltet ihr darauf achten, das euch keine Gliedmaßen oder so abgenagt werden. Wer will schon ein Zombie mit nur einem Bein sein. Allerdings müsste man dann nach einen weiteren Punkt googeln: „Wo finde ich einen Zombie?“

Möglichkeit 2:
Ihr lasst euch von einem Voodoo-Zauberer zu einem Zombie verwandeln. Das geht quasi über Nacht und ihr lernt dabei noch eine andere Kultur kennen.

Möglichkeit 3:
Ihr verkleidet euch als Zombie. Das ist dann zwar mehr Schein als sein, aber ihr könnt das Kostüm ablegen, falls ihr es euch doch noch anders überlegen solltet. Kostüme gibt es übrigendes hier auf Amazon!

Kennt ihr noch andere Methoden? Dann schreibt sie in den Kommentaren!

3 thoughts on “Wie werde ich ein Zombie?”

  1. Franziska / asmo says:

    Ein bisschen viel Alkohol gemischt mit Drogen lassen einen beim Ausnüchtern leicht Zombie-Like anmuten. leider sehr teuer und nicht von Dauer :D :P

    1. Thompsen says:

      Auch eine gute Möglichkeit :)

  2. Winne der Auto - Zombie says:

    Och, das ist im Prinzip ganz einfach.
    Bei uns in Stuttgart (und wo anders wird das vermutlich auch ich nicht anders sein) sind mittlerweile soviele Zombies in Autos unterwegs, dass deren zombiehafter Fahrstil (vorzugsweise im Berufsverkehr) zumindest schonmal für Schaum vor dem Mund sorgt. Von da an ist es zur echten Transformation nicht mehr wirklich weit.
    Gebissen werden oder selber beißen – macht das einen Unterschied?
    ich frage natürlich rein aus allgemeinem Interesse…
    Ich werde Euch eine erprobte und somit praxisorientierte Antwort geben, wenn der nächste Zombie meint, geteiles Leid ist halbes Leid – und bei einer orangen Ampel voll in die Eisen steigt…

    Sorry, aber das Thema ist bestens geeignet, um nach einer laaaangen Fahrt durch Stuttgart selbst dem täglichen Wahnsinn mit schwarzem Humor zu begegnen… :D

    Gruß Winnie

Kommentar verfassen