Zombie-Hand aus Hackfleisch

Steht bald ein Besuch der Schwiegermutter an? Oder Oma hat Geburtstag? Auf jeden Fall ist die Zombie-Hand aus Hackfleisch der Hit unter den Geschenken. Es sieht zwar etwas gruselig aus – schmeckt aber grossartig!

Man kann es auch ganz einfach nachbauen:

Man nehme Hackfleisch (250 – 300 g) und gibt es in einer Schüssel. Ein Brötchen kurz aufweichen –  im kalten Wasser und anschliessend mit dem Hackfleisch vermengen. Nun kommt noch ein Ei dazu – und alles gut durchkneten. Nun schneidet man eine Zwiebel in kleine Würfel und gibt sie zu dem Hackfleisch. Zwei weitere Zwiebeln beiseite legen. Nun würzt man alles nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika odeeer für die ganz Harten: Chilli. ;)

Nun formt man eine Hand auf einem Backblech. (Backblech mit Backpapier auslegen) Erinnert so ein bißchen, als ob man mit Knete spielt. ;) Für die Fingernägel nimmt man die Scheiben von der Zwiebel und schneidet (mit dem Messer oder mit der Schere) die Form aus. Für den abgeschnittenen Knochen nimmt man eine Zwiebel.  Damit man oben eine schöne dunkle Kruste bekommt, schmiert man sie mit Magarine oder Butter ein.

Nun alles ab in den Backofen auf 220 Grad. Je nach Grösse , muss die Zombie-Hand 45 – 60 min brutzeln.
Na, wenn das kein Hunger macht! Guten Appetit!

(Bilder: eblogx.com)

4 thoughts on “Zombie-Hand aus Hackfleisch”

  1. Andreas says:

    Wenn ich ehrlich bin, hätte ich das Hackfleisch nicht erkannt. Besonders real wirken dabei die Fingernägel

  2. Grimboldtt says:

    Klasse Idee, leicht und schnell zubereitet, das bringt Küchenmuffelz mit Grusel-Faible das Kochen/ Braten/ Backen wieder näher, da muss nicht erst Halloween kommen. 10 von 10 Punkten. Dunkle Grüße \m/

  3. Pingback: Wöchentliche Linkrückschau (weekly) « Webbericht
  4. Trackback: Wöchentliche Linkrückschau (weekly) « Webbericht
  5. Mike says:

    Hi leider kann man die Bilder in deinem Beitrag nicht mehr sehen.
    Würde mich sehr interessieren.

    Danke.

    Gruß
    Mike

Kommentar verfassen