Zombies beschäftigen Berliner Senat

Noch eine kleine, vielleicht etwas verstörende Meldung: Die Berliner Piratenpartei hat im Senat die kleine Anfrage „Ist Berlin für den Fall einer Zombie-Katastrophe gerüstet?“ gestellt. Als Vorbild dieser Anfrage gilt der mit einem Augenzwinkern veröffentliche Survival-Plan der amerikanischen Katastrophenschutzbehörte CDC.

Allerdings fiel die Antwort der Berliner Gesundheitsstaatssekretärin Emine Demirbüken-Wegner weniger humorlos aus. Entgegen der Annahme der Piratenpartei handle es sich nicht um ein Handbuch mit Verhaltensweisen während einer Zombie-Katastrophe, sondern um einen Comic.

Irgendwie ja schon lustig, aber auf der anderen Seite ärgert es mich schon, das so Steuergelder verbrannt werden. Trotzdem witzig ;)

Kommentar verfassen